. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

PRESSEMITTEILUNG vom 19.09.2017



Hohenlohekreis

Main-Tauber-Kreis

19.09.2017 - 09:36 | 1731796



(ots) - Künzelsau: Gefährlicher Unfug

Einen Leben gefährdenden Unfug trieb ein Unbekannter bereits
zweimal in Künzelsau. Eine 23-Jährige fuhr am Montagmorgen mit ihrem
Audi TT zur Arbeit, als sie ein seltsames Geräusch hörte. Als sie in
einer Werkstatt nachschauen ließ, wurde dort festgestellt, dass alle
fünf Schrauben am linken Vorderrad des PKW gelockert worden waren.
Vor drei Monaten war schon einmal dasselbe am PKW ihres damaligen
Freundes gemacht worden. Der Audi TT stand am vergangenen Wochenende
in der Straße Am Buchs im Künzelsauer Stadtteil Garnberg. Verdächtige
Beobachtungen sollten dem Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940
9400, mitgeteilt werden.

Bad Mergentheim: Fußgängerin angefahren

Aufgrund eines Missverständnisses erlitt eine Fußgängerin am
Montagvormittag bei einem Unfall in Bad Mergentheim leichte
Verletzungen. Ein 72-Jähriger fuhr mit seinem VW auf der
Rotkreuzstraße und wollte nach rechts in die Boxberger Straße
einbiegen. Als er kurz anhielt, dachte eine 78-Jährige, die am
Straßenrand wartete, sie könne die Fahrbahn überqueren. Als sie auf
der Straße war, fuhr der Mann jedoch los und sein Golf erfasste die
Fußgängerin. Diese wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhuas
gebracht.

Lauda-Königshofen: Verletzte Frau nach Auffahrunfall

Leichte Verletzungen erlitt eine 44-Jährige am Montagnachmittag
bei einem Unfall in Lauda-Königshofen. Die Frau wollte mit ihrem PKW
von der Hauptstraße nach links in die Straße An der Ziegelhütte
einbiegen, musste aber vorher verkehrsbedingt warten. Ein von hinten
heranfahrender 18-Jähriger sah den stehenden PKW zu spät, so dass
sein VW Golf gegen dessen Heck prallte.

Lauda-Königshofen: Gurtmuffel unterwegs

Nur knapp eineinhalb Stunden kontrollierten Beamte des
Polizeireviers Tauberbischofsheim am Montagvormittag den Verkehr in


der Tauberstraße in Lauda-Königshofen. In dieser Zeit eratppten sie
sieben Fahrzeuginsassen, die nicht angegurtet waren. Ein Fahrer
benutzte am Steuer sitzend sein Handy. Alle bekommen entsprechende
Anzeigen.

Wertheim: Frecher Betrüger

Einem Betrüger ging ein Wertheimer am vergangenen Samstag auf den
Leim. Der Unbekannte rief an und gab sich als Mitarbeiter von
Microsoft aus. Er behauptete, der PC des Angerufenen versende ständig
Fehlermeldungen, die bei Microsoft aufgefangen werden. Das
überraschte Opfer glaubte dies und erlaubte dem Mann per Teamviewer
den Zugriff auf seinen Computer. Der Unbekannte zeigte ihm dann
einige angebliche Fehler auf dem PC und machte ihm das Angebot, für
50 Euro könne er diese beheben. Als es so weit ging, dass der Anrufer
plötzlich 120 Euro per Onlinebanking wollte, wurde das Opfer
misstrauisch, brach den Kontakt ab und schaltete seinen PC aus.
Seitdem lässt sich dieser nicht mehr hochfahren. Der Unbekannte
sprach Englisch mit einem indischen Akzent und stellte sich als "Jack
Marshall" vor. Die Polizei warnt davor, unbekannten Anrufern so weit
entgegen zu kommen. Diese Masche von Betrügern ist bekannt. Anrufe
sollten sofort abgebrochen werden.

Wertheim: Nach Unfall geflüchtet

Entgegen der Fahrtrichtung hielt am Montagvormittag, gegen 10.15
Uhr, ein 45-Jähriger seinen Sprinter in der Wertheimer Eichelgasse
an, um etwas auszuladen. Kurz darauf fuhr ein Unbekannter mit seinem
Wohnmobil vorbei. Dessen rechter Außenspiegel streifte den Spiegel
des Sprinters, der dadurch stark beschädigt wurde. Der
Wohnmobilfahrer gab Gas und verschwand in Richtung Eichel. Hinweise
auf ein Wohnmobil mit einem beschädigten rechten Außenspiegel gehen
an das Polizeirevier in Wertheim, Telefon 09342 91890.

A 81/Tauberbischofsheim: Unfallzeugen gesucht

Zwei verschiedene Versionen eines Unfall am Montagmittag auf der A
81 erzählten die Beteiligten der Polizei. Gegen 12.30 Uhr fuhr nach
dem derzeitigen Ermittlungsstand ein 24-Jähriger mit seinem Opel
Corsa an der Anschlusstelle Ahorn auf die A 81 in Richtung Würzburg
auf. Ein auf der Autobahn fahrender 27-Jähriger wich mit seinem
Sprinter zunächst auf den linken Fahrstreifen aus und scherte dann
wieder nach rechts ein. Als der 24-Jährige anschließend den Sprinter
überholte, zog dessen Fahrer den Transporter plötzlich nach links, um
einen vor ihm befindlichen LKW zu überholen. Der Corsa-Fahrer konnte
gerade noch einen Unfall verhindern. Der 27-Jährige überholte
daraufhin den Laster auf dem Standstreifen und zeigte dem
ordnungsgemäß überholenden Corsa-Lenker den berühmten Mittelfinger.
Kurze Zeit später wiederholte sich die Situation. Als der Corsa einen
LKW links überholte, fuhr der Sprinter rechts an diesem vorbei. Nach
einigen Hundert Metern Weiterfahrt musste der 24-Jährige seinen Opel
verkehrsbedingt abbremsen, was der inzwischen hinter ihm fahrende
27-Jährige offensichtlich zu spät sah, so dass der Sprinter mit
großer Wucht gegen des Heck des Corsas prallte. Dessen Fahrer und die
23-jährige Beifahrerin mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten
Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Der Sachschaden an den
Fahrzeug wird von der Polizei auf knapp 10.000 Euro geschätzt. Da der
Sprinterfahrer den geschilderten Sachverhalt abstreitet, werden
Zeugen gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim,
Telefon 09341 60040, in Verbindung zu setzen.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1731796

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-HN
Stadt: Heilbronn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de