. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0512 --Polizei ermittelt Gewalttäter--

25.09.2017 - 09:12 | 1735533



(ots) -

-

Ort: Bremen-Östliche Vorstadt, Franz-Böhmert-Straße
Zeit: 26.08.17, 16.15 Uhr

Beim Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Bayern München
Ende August im Weserstadion wurden zwei Ordner in der Halbzeitpause
von Heimbesuchern angegriffen und schwer verletzt (siehe auch PM
460). Die Polizei Bremen konnte sechs Gewalttäter mit Hilfe von
Videoaufnahmen ermitteln.

In der Halbzeitpause überstiegen sechs Besucher der heimischen
Ostkurve die Absperrung zum Innenbereich des Stadions. Sie
attackierten die Stadionmitarbeiter, die sie am Betreten hindern
wollten, mit Faustschlägen und Tritten. Zusätzlich verwendeten sie
eine Fahnenstange als Waffe. Zwei 21 und 23 Jahre alte Ordner
erlitten bei den Angriffen schwere Verletzungen, u. a. am Kopf.

Nach dem Spiel konnten Einsatzkräfte der Polizei einen 21 Jahre
alten Schläger vorläufig festnehmen. Vier weitere Angreifer im Alter
von 23 bis 29 Jahren konnten durch szenekundige Beamte über
Videoaufnahmen identifiziert werden. Der sechste Angreifer, ein 23
Jahre alter Bremer, konnte vor dem Heimspiel gegen Schalke 04 erkannt
und vorläufig festgenommen werden.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen das Sextett wegen
gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung. Alle Personen
erhielten zusätzlich bis auf weiteres Hausverbot im Weserstadion.

+++ Hinweis an interessierte Medienvertreter: Eine Videosequenz
der Tat kann über die Pressestelle angefordert werden +++




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1735533

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de