. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressebericht der PI Andernach für das Wochenende vom 29.09.17 - 01.10.17

01.10.2017 - 08:26 | 1739795



(ots) - Pressemeldung für den 29.09.17

Einbruchsdiebstahl in Mülheim-Kärlich

Am Freitag, den 29.09.17 wurde die Polizeiinspektion Andernach
über einen möglichen Einbruch in der Jahnstraße informiert. Der
Geschädigte und Mitteiler sei gerade nach Hause gekommen und habe
bemerkt, dass ein Fenster offen stehen würde. Als er das Haus betrat
stellte er fest, dass das gesamte Erdgeschoss durchwühlt worden ist.
Daraufhin verständigte er die Polizei. Diese durchsuchte das gesamte
Haus von oben nach unten, konnte aber keine Täter mehr ausfindig
machen. Die Strafanzeige wegen Einbruchsdiebstahl wurde aufgenommen.

Pressemeldung für den 30.09.17

Trickdiebstahl im Supermarkt:

Die 73- jährige Geschädigte tätigt mit ihrem Sohn den Einkauf in
der Lidl- Filiale in Mülheim- Kärlich. Zwei osteuropäisch wirkende
Männer befinden sich permanent in ihrer Nähe, stellen Fragen, lassen
eine Packung Papiertücher fallen und durch sie aufheben. Während
dieser Zeit befindet sich ihre Geldbörse in einem offenen Beutel,
welcher am Einkaufswagen an einem Haken hängt. An der Kasse bemerkte
sie, dass das Portemonnaie weg war, die beiden Männer wurden nicht
mehr gesehen. Die Geldbörse wurde wenig später durch einen
unbekannten Kunden an der Kasse abgegeben und an die Geschädigte
ausgehändigt. Bis auf fehlendes Bargeld in Höhe von ca. 223 Euro war
der Inhalt vollständig. Vorhandene Bankkarten etc. wurden nicht
entwendet Beschreibung: Täter 1, lenkte die Geschädigte ab: 180-185
cm, 100 kg, 45-50 Jahre, Mütze Täter 2, vermutlicher Dieb: 170-175
cm, ca. 25 Jahre

Der Winter naht:

Am 30.09.17, gg. 12:30h, stapelten zwei Männer aus Kaltenengers
Brennholz im Hinterhof. Plötzlich fiel der Stapel um und begrub einen
der beiden Männer komplett und den anderen bis zur Hüfte unter sich.


Dies konnte von einem Zeugen beobachtet werden, welcher beide
umgehend befreite. Durch die nun eingetroffenen Rettungskräfte wurden
die beiden Männer umgehend versorgt. Anschließend wurde einer der
Männer vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Augenscheinlich wurde
niemand schwer verletzt.

Angebliche Streitigkeiten eines Pärchens lösen Alarm aus

Gegen 16:05h geht ein Notruf bei der Polizei in Andernach ein.
Hier kann nur eine weibliche Stimme vernommen werden Wortlaut: "Das
tut weh, hör auf, lass das!" Gleichzeitig ist im Hintergrund noch das
Keuchen einer vermutlich männl. Person zu hören. Mehrfaches
Nachfragen seitens des Wachhabenden führen zu keinem Ergebnis und
plötzlich bricht das Gespräch ab. Da sich der besorgte Polizist
natürlich Gedanken macht, ermittelt er über die angezeigte Rufnummer
den Inhaber und entsendet einen Streifenwagen zur Örtlichkeit nach
Kettig, um nach dem Rechten sehen zu lassen. Vor Ort wird die Türe
erst nach mehrfachem Klingeln und Klopfen durch eine leicht
bekleidete und sichtlich erregte Dame geöffnet.

Wie sich nun herausstellet ging es hier nicht um eine
Streitigkeiten innerhalb des Pärchens, vielmehr verstand man sich
sehr gut und wollte ungestört einer intimen körperlichen
Zusammenkunft nachkommen. Scheinbar hatte man aber das Smartphone im
Bett vergessen und der Notruf funktioniert auch bei eingeschalteter
Tastensperre.

Vermutlich ging die Sache dennoch gut aus ;-)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach (Falger, PHK)

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach(at)polizei.rlp.de




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1739795

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de