. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Fünf Einsätze wegen gefährlicher Körperverletzung im Duisburger Stadtgebiet

02.10.2017 - 14:19 | 1740829



(ots) - In der Zeit von Freitagabend bis Sonntag (1.
Oktober) rückte die Polizei zu fünf Einsätzen wegen gefährlicher
Körperverletzung aus. Elf Personen sind bei den Auseinandersetzungen
verletzt worden.

In Neumühl gerieten zwei Paare gegen 22:20 Uhr in einer Wohnung an
der Theodor-Heuss-Straße in einen Streit. Beide Parteien hatten
gemeinsam Alkohol getrunken und der Abend sollte beendet werden.
Hierzu hatten die Beteiligten unterschiedliche Auffassungen. Erst
beschimpften sie sich gegenseitig und gingen dann mit Messer
aufeinander los. Die Männer (26 und 38 Jahre) verletzten sich dabei
so schwer, dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus kamen und
stationär blieben.

Am Samstag (30. September) alarmierten gegen 13 Uhr Zeugen die
Polizei und meldeten eine Schlägerei auf der Neubreisacher Straße in
Obermeiderich. Zwei Autofahrer (29 und 31) waren um einen Parkplatz
in einen Streit geraten. Familienmitglieder mischten sich ein und am
Ende waren drei Personen leicht verletzt. Sie kamen zu ambulanten
Behandlung ins Krankenhaus.

Drei Unbekannte verprügelten am Abend gegen 20:30 Uhr an der
Gitschiner Straße in Hochfeld einen 31-jährigen Mann. Auch hier
benachrichtigten Zeugen die Polizei. Der Angegriffene schlug zurück.
Bei der Schlägerei beschädigten die vier Beteiligten den Außenspiegel
eines geparkten Fahrzeugs. Als der 31-Jährige sich in ein Restaurant
flüchtete, folgte das Trio. Im Lokal gingen dann noch die
Eingangstür, ein Tisch und Geschirr zu Bruch. Dann verschwanden die
Tatverdächtigen und entkamen unerkannt. Der Duisburger erlitt leichte
Verletzungen.

Am Sonntag stellten die alarmierten Polizisten gegen 18:45 Uhr
vier verletzte Männer an der Wanheimer Straße in Höhe
Tersteegenstraße (Hochfeld) fest. Nach bisherigen Ermittlungen hatte


ein 39-jähriger Mann Geld am Automaten abgeholt. Er hielt den Schein
in der Hand, den ihm dann ein anderer Mann (37) aus der Hand riss.
Als die beiden aneinandergerieten, kamen immer mehr Personen dazu.
Noch bevor die Beamten eintrafen hatten sich die Beteiligten bis auf
die Verletzten entfernt.

Eine halbe Stunde später endete eine verbale Auseinandersetzung
ebenfalls in eine Schlägerei. Die Polizei rückte hierzu nach
Rheinhausen-Mitte zur Schwarzenberger Straße aus. Dort waren ein Mann
und eine Frau (beide 36 Jahre) von vier Personen geschlagen und
getreten worden. Zunächst war nach einem Taschentuch gefragt worden,
dann folgten Beschimpfungen. Ein Tatverdächtiger (26) konnte
festgehalten werden, drei weitere flüchteten. Dier 26-Jährige wollte
sich gegenüber der Polizei nicht äußern.

Die Polizei ermittelt jetzt zu allen Sachverhalten wegen
gefährlicher Körperverletzung. Zeugen werden gebeten sich unter 0203
2800 zu melden.




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1740829

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de