. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Sirenenalarm im Stadtgebiet- Feuerwehr rettet sechs Personen bei Brand in Mehrfamilienhaus

03.10.2017 - 17:08 | 1741335



(ots) -
"Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Schöntaler Straße.
Menschenleben in Gefahr!" Mit diesem Einsatzstichwort wurden alle
drei Löschzüge der Feuerwehr Wetter um 02:00 Uhr am frühen
Dienstagmorgen in die Schöntaler Straße alarmiert.

Nachbarn hatten Brandrauch im Treppenraum festgestellt und richtig
gehandelt. Sie schlossen sofort wieder ihre Wohnungstür, dichteten
diese mit feuchten Tüchern ab und riefen die Feuerwehr.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle bot sich den Feuerwehrkräften
dann folgendes Bild: Rauch drang aus mehreren Fenstern im ersten
Obergeschoss des Wohn- und Geschäftshauses. An der Rückseite des
Gebäudes machten sich in der ersten Etage der Anrufer und drei
weitere Personen bemerkbar und riefen um Hilfe. Sofort ließ der
Einsatzleiter mehrere Trupps mit Atemschutz ausrüsten und die
Drehleiter bei den gefährdeten Personen in Stellung bringen. Über die
Drehleiter konnten die vier Personen dann auch schnellstens gerettet
und dem Rettungsdienst zur Untersuchung übergeben werden.

Zeitgleich gingen die Atemschutztrupps durch den Treppenraum zur
Brandwohnung vor. Hier mussten sie die Wohnungstür gewaltsam öffnen.
Dann drangen sie unter "Nullsicht" zur Personensuche in die Wohnung
vor. Hierbei machte sich der Einsatz von Wärmebildkameras wieder
einmal bezahlt: innerhalb kürzester Zeit konnten zwei Personen in
ihren Betten gefunden und von den Einsatzkräften gerettet werden. Die
beiden verletzten Personen wurden ebenfalls an Rettungsdienst und
Notarzt übergeben. Nach entsprechender Erstversorgung vor Ort wurden
sie mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung per Rettungswagen in ein
Krankenhaus gefahren. Auch der Brandherd wurde mittels
Wärmebildkamera lokalisiert. In einem Nebenraum brannten eine
Waschmaschine sowie Kleidung und hatten somit für die starke


Verrauchung gesorgt. Mit einem sogenannten Hohlstrahlrohr löschte der
Angriffstrupp das Feuer. Der Wasserschaden blieb auf ein Minimum
begrenzt. Anschließend wurden der Treppenraum und die betroffene
Wohnung noch von der Feuerwehr mit einem Belüftungsgerät rauchfrei
gemacht. Nachdem alles kontrolliert war, konnte die zum Glück
unverletzte Nachbarfamilie wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Noch während des laufenden Einsatzes erreichte die Feuerwehrkräfte
eine weitere Alarmmeldung der Kreisleitstelle. In der Schillerstraße
musste zur Unterstützung des Rettungsdienstes eine Wohnungstür
geöffnet werden. Hierzu konnte vom Einsatzleiter das vor Ort für
Paralleleinsätze in Bereitstellung stehende Löschfahrzeug der
Löschgruppe Esborn sofort entsandt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Insgesamt war die Feuerwehr mit zwölf Fahrzeugen und 60
Einsatzkräften gut drei Stunden im Einsatz. Der Rettungsdienst war
mit fünf Fahrzeugen und die Polizei mit drei Fahrzeugen während des
Einsatzes vor Ort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Thomas Schuckert
Telefon: 02335 - 840 730
E-Mail: thomas.schuckert(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1741335

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt, Ost: Von Unfallstelle geflüchtet, Polizei sucht Zeugen
Zunächst unklare Gefahrenlage in der Wiesbadener Innenstadt, Schwalbacher Straße Ecke Coulinstraße, 15.09.2019, 20:30 Uhr
Mehrere Brände in Bad Kreuznach und Hackenheim
Reichelsheim
SUV Fahrer baut alkoholisiert einen Unfall mit erheblichem Sachschaden

+++ Fahrer fällt bei Polizeikontrolle betrunken aus Pkw +++ Unfall unter Drogeneinfluss +++

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de