. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hagen und Polizei Hagen - Bewaffnete Überfälle auf Geldtransporter

06.10.2017 - 14:41 | 1743623



(ots) - Am Mittwochmorgen (27.09.2017) hatten
Sondereinsatzkommandos der Polizei NRW in Wuppertal, Solingen, Haan
und Hilden zeitgleich mehrere Wohnungen durchsucht und fünf Männer im
Alter von 30 bis 53 Jahren festgenommen. Ermittlungen im Zusammenhang
mit mehreren bewaffneten Raubüberfällen auf Geldtransporte aus den
Jahren 1997 bis jetzt führten zu den mutmaßlichen Tätern. Das
Kommissariat für Organisierte Kriminalität beim Polizeipräsidium
Hagen kam durch erneute Untersuchungen vorhandener Spuren von Taten
aus dem Hauptstellenbereich mit modernen Auswertungsmethoden auf die
dringend Tatverdächtigen. Da bei den Überfällen Schnellfeuergewehre
eingesetzt wurden, erfolgten die Festnahmen durch die
Spezialkommandos. Das Gericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft
Hagen Haftbefehle erlassen, die Männer kamen in umliegende
Justizvollzugsanstalten. Grundlage für die Haftbefehle waren Beweise
im Zusammenhang mit Überfällen in Neuss (2000), in Werl (2001 und
2002), in Wetter Volmarstein (2004) und Dortmund (2015). Im Zuge der
Durchsuchungen stellten Polizeibeamte zahlreich Waffen, große Mengen
Munition, Bargeld in sechsstelliger Höhe und mehrere Fahrzeuge
sicher. Weitere ähnlich gelagerte Taten sind Bestandteil der
Ermittlungen der EK ARGOS.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1743623

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Medieninformation
der
Polizeiinspektion Cuxhaven
vom 16.06.2019

Wiesloch / Rhein-Neckar-Kreis: Schwer verletzter Rollerfahrer - Zeugen gesucht!
Gefährliches Überholmanöver mit anschließender Unfallflucht
Straftaten
Ahaus - Berauscht und ohne Fahrerlaubnis

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de