. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Diemelstadt-A44 - Junger Mann auf Abwegen

10.10.2017 - 15:45 | 1746044



(ots) - Die Suche nach ihrem 6-jährigen Sohn nahm heute
Vormittag für eine Familie aus dem ostfriesischen Aurich ein
glückliches Ende. Die fünfköpfige Familie war auf dem Weg zu den
Großeltern im Süden und hatte auf der Raststätte Biggenkopf-Süd an
der A44 eine Rast eingelegt.

Dabei aber geriet der jüngste der drei Kinder mit seinen beiden
Geschwistern in Streit.

Mit einem Böckchen im Kopf ging der junge Mann auf
Entdeckungstour. Die führte ihn in ein angrenzendes Waldstück abseits
der Autobahn.

Dort verlief sich der kleine Ostfriese, er hatte die Orientierung
verloren. Glücklicherweise traf er auf zwei hilfsbereite
Spaziergänger, die sofort der Polizei in Bad Arolsen von ihrem
ungewöhnlichen Fund im Wald berichteten. Neben einer Funkstreife
wurde ein Rettungswagen entsandt, es nämlich war nicht klar, wie
lange der Junge bei der kühlen Witterung im Wald umhergeirrt war.

Die Familie hatte ihrerseits mit der Suche nach ihrem Jüngsten
begonnen und ebenfalls die Polizei verständigt. Der Notruf ging zwar
bei der Polizeistation in Warburg ein, von dort wurden aber sofort
die Kollegen in Bad Arolsen verständigt.

Die Familienzusammenführung war schnell dann erledigt. Die
Polizeistreife aus Bad Arolsen hatte den 6-jährigen an Bord genommen
und zurück zum Rasthof gebracht. Der Rettungswagen konnte
unverrichteter Dinge abdrehen.

Überglücklich nach gut einer Stunde wieder bei seiner Familie zu
sein, hatte der junge Ausreißer sein Böckchen ganz vergessen.

Mit ein wenig Verspätung konnte die Familie aus dem Norden ihre
Fahrt fortsetzen und haben den Großeltern nun noch eine weitere,
spannende Geschichte zu erzählen.

Dirk Virnich, Polizeihauptkommissar




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen


Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh(at)polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1746044

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Korbach

Ansprechpartner: POL-KB
Stadt: Korbach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Korbach

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de