. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Spektakulärer Verkehrsunfall bei Meine

12.10.2017 - 09:54 | 1746967



(ots) - Meine, Bundesstraße 4 12.10.2017, 07.15 Uhr

Ein Aufsehen erregender Verkehrsunfall ereignete sich am frühen
Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 4 nördlich der Ortschaft Meine.

Eine 45-jährige Braunschweigerin fuhr mit ihrem Pkw von
Braunschweig nach Gifhorn. Trotz geschlossener Halbschranken
passierte sie gegen 7.15 Uhr den Bahnübergang bei Meine und wurde
dort von einem kreuzenden Regionalzug erfasst, der in Richtung Uelzen
fuhr.

Durch die Kollision wurde der Pkw nach vorne gegen einen
entgegenkommenden Motorroller geschleudert. Wie durch ein Wunder
wurden sowohl die 45-jährige als auch der aus Rötgesbüttel stammende,
52-jährige Rollerfahrer nur leicht verletzt. Die Autofahrerin wurde
mit einem Rettungswagen in ein Klinikum nach Braunschweig gebracht,
der 52-jährige mit einem weiteren Rettungswagen ins Klinikum nach
Gifhorn.

Der 41-jährige Lok-Führer aus Bad Harzburg erlitt einen Schock.
Der Zug musste anschließend durch Einsatzkräfte der Feuerwehr
evakuiert werden, die 101 unverletzten Fahrgäste wurden zunächst von
einem Team der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) des Deutschen Roten
Kreuzes aus dem Landkreis Gifhorn betreut und anschließend mit
Reisebussen eines Braunschweiger Busunternehmens weiter nach Uelzen
gefahren.

Gegen die 45-jährige wurden Strafverfahren wegen gefährlicher
Eingriffe in den Straßen- und Bahnverkehr eingeleitet.

Die Bundesstraße 4 und die Bahnverbindung zwischen Gifhorn und
Braunschweig mussten bis 9.15 Uhr voll gesperrt werden. Der
Straßenverkehr wurde weiträumig umgeleitet, die Autofahrer hierüber
durch eine Rundfunkdurchsage informiert. Dennoch kam es aufgrund des
Berufsverkehrs zu teilweise erheblichen Rückstaus in beiden
Fahrtrichtungen.




Rückfragen bitte an:



Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1746967

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Meine

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemeldungen aus dem Bereich Cloppenburg
Versuchter Diebstahl von Computertechnik
Schwegenheim - Fehler beim Einfädeln führt zu Unfall
(KA) Bad-Schönborn - Einbruch in Lagerhalle
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.11.2019 mit einem Berichten aus dem Main-Tauber Kreis

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de