. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Arnsbergübt mit Hilfsdiensten stimmige Kommunikation per Funk für den Ernstfall

12.10.2017 - 11:28 | 1747115



(ots) -
Oeventrop. Der Fernmeldedienst der Feuerwehr der Stadt Arnsberg
hat jetzt seine jährliche Tagesübung erfolgreich absolviert.
Unterstützt wurde der Fernmelddienst von der Funkgruppe der Feuerwehr
Stadt Meschede, sowie dem DRK Ortverein Meschede/Eslohe und dem
Technischen Hilfswerk (THW) Arnsberg. Im Mittelpunkt der Übung stand
die abgestimmte Kommunikation aller Retter für den möglichen
Ernstfall.

Zum Start der Übung mussten die alarmierten Einheiten zunächst mit
ihren Fahrzeugen ihre Übungsstandorte zu verschiedenen Koordinaten
anfahren. Von nun an galt es, einen realitätsnahen Einsatz fiktiv
abzuarbeiten: Angenommene Lage war ein verunglückter Personenzug,
welcher entgleist und vor eine Tunneleinfahrt geprallt war. Für die
Übung ging man zudem davon aus, dass sich ungefähr 60 Personen in dem
Personenzug befanden, welche medizinisch versorgt bzw. betreut werden
mussten.

Um so eine große Schadenslage funk- und führungstechnisch
reibungslos mit den verschiedenen Hilfsorganisationen abzuarbeiten,
bedarf es eines jährlichen Übungsszenarios, bei dem das Zusammenspiel
der eingesetzten Einheiten trainiert wird. So bestand die Übung zwar
aus einer reiner Funkübung, der angenommene Einsatz wurde jedoch -
wie für den Ernstfall erforderlich - durch die Spezialisten von
Anfang bis Ende abgearbeitet, von der ersten Alarmierung, über
Rückmeldungen der eingesetzten Kräfte, die Nachalarmierung bis hin
zum Abschluss des fiktiven Einsatzes.

Als eine zusätzliche Erschwernis der Übung gestaltete sich mit dem
quartalsmäßigen Sirenenprobealarm der Stadt Arnsberg, der zeitgleich
stattfand. Dabei muss die Funktionsfähigkeit der Sirenen im
Stadtgebiet vom Fernmeldedienst der Stadt Arnsberg zurück gemeldet
werden, was zur angesetzten Übung am Samstag gleichzeitig bewältigt


werden musste.

Nach einer mit allen Einheiten abgeschlossenen Übung durfte eine
kurze Nachbesprechung nicht fehlen. Hier waren sich alle Beteiligten
einig, dass es im kommenden Jahr eine Wiederholung des
Übungsszenarios geben soll. Mit einem gemeinsamen Mittagessen der
zirka 35 Übungsteilnehmer wurde der Übungstag schließlich erfolgreich
beendet.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Arnsberg
Pressestelle
Frank Albrecht
Telefon: 0171 / 6940883
E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehr-arnsberg.de
www.feuerwehr-arnsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Arnsberg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://

1747115

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Arnsberg

Ansprechpartner: FW-AR
Stadt: Arnsberg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Auffahrunfall - zwei Personen leichtverletzt
Fahrradfahrerin schwer verletzt - Langenfeld - 1710104
Bedrohungslage in Alsfeld - 54-jähriger Angreifer nach Schusswechsel tödlich verletzt

(Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei Osthessen und der Staatsanwaltschaft Gießen)

PKW auf einer Wiese bei Ferdinandshof , Landkreis Vorpommern-Greifswald, ausgebrannt
Brand in Wismarer Mehrfamilienhaus

Alle SOS News von Feuerwehr Arnsberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop