. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

NRW-Polizei fährt künftig mit Mercedes-Vans Streife - Innenminister Reul: Vielseitige, hochwertige und sichere Fahrzeuge für den Einsatzalltag

20.10.2017 - 13:08 | 1753340



(ots) - Die nordrhein-westfälische Polizei nutzt
künftig den Mercedes Vito als Einsatzfahrzeug im Streifendienst.
NRW-Innenminister Herbert Reul hat die ersten neuen Vans in Duisburg
übergeben. Bis zum Ende des Jahres werden 63 neue Mercedes die bisher
genutzten Bullis der NRW-Polizeibehörden ersetzen. 2018 sind
mindestens 100 weitere Neufahrzeuge geplant. "Der neue Van ist
vielseitig, hochwertig und sicher. Bei der Qualität der Ausrüstung
unserer Polizei machen wir keine Kompromisse", so Reul. Mercedes habe
den Bieterwettstreit mit dem günstigsten Angebot für sich
entschieden. Der Vertrag mit dem Stuttgarter Hersteller gilt drei
Jahre.

Bei der Ausstattung der 163 PS starken Mercedes-Vans sind viele
Wünsche aus der Polizei-Praxis berücksichtigt worden. So hatte
beispielsweise eine Autobahnpolizeiwache den Wunsch nach mehr
Anzeigemöglichkeiten auf den LED-Warntafeln geäußert. Deshalb können
bei den neuen Fahrzeugen jetzt außer "Stopp Polizei" auch weitere
wichtige Hinweise, zum Beispiel auf Gefahr, Sperrung oder Stau
gegeben werden. "Genau diese enge Verzahnung zwischen Praxis und
Beschaffung ist erforderlich, damit die Kolleginnen und Kollegen im
Einsatz das bekommen, was sie wirklich brauchen", sagte der Minister.

Zudem sind Fahrer- und Beifahrersitz erstmals in der sogenannten
Polizeiausführung gestaltet und bieten mehr Platz. Das bedeutet, dass
die Bezüge besonders robust und die Sitze breit genug sind, damit
auch die persönliche Schutzausrüstung der Streifenteams Platz findet.
Reul: "Es ist doch klar, dass überlebenswichtige Dinge wie
Schutzweste und Waffe nicht einfach irgendwo reingequetscht werden
können, sondern sinnvoll untergebracht werden müssen. Und bei Bedarf
auch im Wagen getragen werden können." Neu ist außerdem, dass die
Signaltafel an der Vorderseite von der Motorhaube hinter die


Windschutzscheibe gewandert ist, wo sie bei Bedarf elektrisch
aufgeklappt werden kann.

Die ersten elf Fahrzeuge gehen an die Behörden in Gelsenkirchen,
Köln, Wesel, Bielefeld, Viersen, Mettmann, Münster, Düsseldorf und
Dortmund. Hintergrund ist, dass die bislang genutzten VW-Busse dort
am ältesten waren beziehungsweise die höchste Laufleistung aufwiesen.




Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Kommunales
Pressestelle Ministerium für Inneres und Kommunales
Telefon: 0211/871-2300
Fax: 0211/871-2500
E-Mail: pressestelle(at)im.nrw.de
http://www.im.nrw.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Kommunales, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1753340

Kontakt-Informationen:
Firma: Ministerium f

Ansprechpartner: Innenministerium NRW
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
polizei,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Ministerium f

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de