. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer im Mehrfamilienhaus - Mutter und Kind mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

27.10.2017 - 08:38 | 1757790



(ots) -
Einige Minuten vor 3 Uhr meldete ein Anrufer Rauch aus dem Keller
eines 26-Familienhauses am Joseph-Oertgen-Weg in Katernberg. Beim
Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte drang Rauch aus zwei Fenstern
im zweiten Obergeschoss; zusätzlich brannte ein Hausmüllcontainer vor
dem Gebäude. An der Gebäuderückseite machten sich mehrere Personen am
geöffneten Fenster einer Wohnung - ebenfalls im zweiten OG -
bemerkbar. Ihre Wohnung war bereits verraucht. Während diese fünf
Personen über die Drehleiter gerettet wurden begann zeitgleich die
Brandbekämpfung und die Suche nach weiteren Personen im verrauchten
Flur des zweiten OG. Dazu kamen drei Trupps unter Pressluftatmern mit
einem C-Rohr zum Einsatz. Der Brand in der Fahrgastkabine des
Personenaufzuges wurde schnell gefunden und gelöscht. Personen
hielten sich in diesem Bereich nicht auf. Zeitgleich zu diesen
Maßnahmen wurde bei der weiteren Erkundung der Einsatzstelle eine
starke Rauchentwicklung aus einigen Kellerfenstern an der
rückseitigen Gebäudeseite entdeckt. Der Grund hierfür war ein
weiterer Brandherd im Keller. Dieses Feuer konnte ebenfalls schnell
mit einem C-Rohr bekämpft werden. Aufgrund der starken
Rauchentwicklung lösten mehrere Rauchwarnmelder im weitläufigen
Gebäude aus. Bei der nachfolgenden Kontrolle aller 26 Wohnungen und
der notärztlichen Sichtung der Mieter konnte bei zwei Personen eine
Rauchgasvergiftung nicht ausgeschlossen werden. Nach notärztlicher
Versorgung wurden eine Mutter und ihr 1,5 Jahre altes Kind
vorsorglich einer geeigneten Klinik zugeführt. Den übrigen Mietern
wurde während des ca. 3-stündigen Einsatzes ein EVAG-Bus als
Unterkunft angeboten. Nach umfangreichen Lüftungsarbeiten und
abschließenden Schadstoffmessungen wurde die Einsatzstelle der Kripo
übergeben. Es waren ca. 40 Kräfte der Berufsfeuerwehr und der


Freiwilligen Katernberg im Einsatz. Im näheren Umfeld wurden
zeitgleich noch zwei weitere Containerbrände durch eine weitere
Einheit bekämpft. (md)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Michael Dörr
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 228233
E-Mail: michael.doerr(at)feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1757790

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen-Katernberg, Joseph-Oertgen-Weg, 26.10.2017, 02:53 Uhr

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

+++ Geschwindigkeitskontrollen der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland - Veröffentlichung der Kontrollstellen für die 30. Kalenderwoche 2019 +++
Moers - Täter brechen Parkscheinautomaten auf
Dinslaken - Diebe stahlen Gartenbewässerung / Zeugen gesucht
Heidelberg-Kirchheim: Polizisten beweisen ein gutes Näschen, Drogen auf Dach gefunden
Dinslaken - Motorradfahrer stürzte

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de