. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten

11.11.2017 - 00:22 | 1767545



(ots) - Tödliche Folgen hatte am Freitag
10.11.2017 gegen 19.40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A61 zwischen
Mörstadt und Gundersheim. In Richtung Koblenz überholte gerade ein
Pkw zwei hintereinander fahrende Sattelzüge, als der 39-jährige
Pkw-Fahrer aus Stuttgart im Rückspiegel sah, dass sich von hinten
schnell ein VW Tiguan näherte, der plötzlich und scheinbar ohne Grund
nach links von der Fahrbahn abkam, gegen die Mittelleitplanke fuhr
und zum rechten Fahrbahnrand geschleudert wurde. Von den Leitplanken
erneut abgewiesen fuhr der VW dann offensichtlich unkontrolliert
zwischen dem Mercedes des 39-Jährigen und dem ersten Sattelzug durch,
streifte diesen dabei, kollidierte mit dem vorausfahrenden
Tanklastzug und erneut schleudernd mit dem Mercedes bevor alle zum
Stillstand kamen.

Der 48-jährige Fahrer des Tiguan war bereits bewusstlos, als sich
Ersthelfer dem Fahrzeug näherten. Sofort eingeleitete
Reanimierungsmaßnahmen der Rettungskräfte blieben erfolglos. Warum
der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, ist noch
nicht geklärt.

Es entstanden Sachschäden in Höhe von 40.000 Euro. Die A61 musste
in Richtung Koblenz zeitweise voll gesperrt werden. Es kam zunächst
zu einem 4 Kilometer langen Stau, der sich aber bereits während der
Unfallaufnahme wieder auflöste.

Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehr Westhofen, des
Rettungsdienstes aus Alzey und umliegender Polizeidienststellen.

Die Polizei sucht nun noch nach einem Zeugen, der sich sogar an
den Erstmaßnahmen beteiligt hatte, aber bereits weitergefahren war,
bevor die Polizei am Unfallort eintraf. Hinweise bitte an die
Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim, Tel . 06701-919-0




Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim
Telefon: 06701-919-00


www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1767545

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: A61 Rheinhessen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de