. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Unscheinbar aber doch im Notfall so wichtig - großartige Investition in die Sicherheit

13.11.2017 - 20:15 | 1769248



(ots) -
Ist Ihnen auch schon beim vorbeigehen bzw. fahren diese grün
beleuchtete "Kiste" am Feuerwehrgerätehaus Wirme aufgefallen ? Da
haben Sie sich sicherlich gefragt was das denn sein kann. Hierbei
handelt es sich um einen neuen " automatischen externen
Defribrillator" kurz AED. Ein Defibrillator, auch Schockgeber, oder
im Fachjargon Defi, ist ein medizinisches Gerät zur Defibrillation.
Es kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie
Kammerflimmern und Kammerflattern (Fibrillation) oder Vorhofflimmern
und Vorhofflattern beenden. Defibrillatoren werden auf
Intensivstationen, in Operationssälen, in Notaufnahmen, sowie in
Fahrzeugen des Rettungsdienstes bereitgehalten. Seit den
1990er-Jahren werden Defibrillatoren in Form automatisierter externer
Defibrillatoren auch zunehmend in öffentlich zugänglichen Gebäuden
wie Bahnhöfen, Flughäfen und anderen Orten für eine Anwendung durch
medizinische Laien bereitgestellt. Entscheidend bei der
Defibrillation ist der frühestmögliche Einsatz, da die durch das
Kammerflimmern hervorgerufene Unterversorgung des Gehirns mit
Sauerstoff binnen kurzer Zeit zu massiven neurologischen Defiziten
führen kann. Aus diesem Grund werden auch im öffentlichen Raum immer
mehr automatisierte externe Defibrillatoren (AED) platziert. Der
erfolgreiche Einsatz eines AED steht und fällt mit der richtigen
Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Der AED ist nur eine
Ergänzung, kein Ersatz. Jedoch ist zu ergänzen, dass bei einem
Kammerflimmern pro Minute die Überlebenschance des Patienten um 10 %
sinkt. Daher muss und sollte der Einsatz eines Laiendefibrillators so
früh wie möglich stattfinden Durch finanzielle Unterstützung der
Volksbank Bigge Lenne sowie den Neujahrssängern des Ortes
Wirme/Eminghausen/Kohlhagen konnte seitens des Fördervereins der


Löschgruppe Wirme der Freiwilligen Feuerwehr Kirchhundem ein moderner
Defibrillator am Feuerwehrgerätehaus Wirme als zentrale Stelle und
für Jedermann zugänglich angeschafft und angebracht werden. Technisch
und in der Ausrollung des Projektes wurde der Förderverein von Stefan
Spieren und Dirk Godon (Fa. GoMed) im gesamten Zeitraum bis hin zur
Schulung aller Interessierten Bürger tatkräftig unterstützt. Der AED
ist selbsterklärend und gibt konkrete Anweisungen hinsichtlich
Vorgehensweise in einem Notfall.

Auf dem Foto: Thorsten Koletzky (Löschgruppenführer Wirme), Mario
und Mirco Fuhlen (Ersthelfer vor Ort), Stefan Steilmann (Vorsitzender
Förderverein), Alexander Jaspers (Neujahrssänger und Vertreter ARGE
Wirme), Gamze Icten-Kabacali (Volksbank Bigge Lenne), Stefan Spieren
(Arzt und Ausbilder) Dirk Godon (Fa.GoMed)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kirchhundem 
Thomas Beckmann
Telefon: 0171 49 42 515
E-Mail: T.Beckmann(at)Feuerwehr-Kirchhundem.de
www.Feuerwehr-Kirchhundem.de

Original-Content von: Feuerwehr Kirchhundem , übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://

1769248

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Kirchhundem

Ansprechpartner: FW-OE
Stadt: Kirchhundem



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus
Verdächtiger festgenommen!
Äste und Metallteile auf Bahnstrecke gelegt:
Erixx-Bahnen gefährdet

Hünxe - Pkw prallte gegen einen Baum
Mit Schlagring geschlagen
Schwerer Raub

Alle SOS News von Feuerwehr Kirchhundem

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop