. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mülheim an der Ruhr: Unbekannte betrügen Ehepaar mit Mitleidstour

17.11.2017 - 13:21 | 1772278



(ots) - MH.-Altstadt I: Am Montag, 13. November um 10:45
Uhr, haben zwei bislang unbekannte Männer einen 87-Jährigen und seine
83-jährige Frau mithilfe einer miesen Lüge betrogen. Vor einem
Geschäft in der Straße Kohlenkamp sprach ein Unbekannter den
87-Jährigen an. Er erklärte dem Mülheimer, er sei ein alter
Bekannter. Nun wolle er dem 87-Jährigen etwas zum Andenken schenken.
Gemeinsam mit dem dazugekommenen angeblichen Sohn fuhr man zur
Wohnanschrift des Mülheimers. Dort baten die mutmaßlichen Betrüger um
Geld für ein Flugticket, um den eigenen kranken Großvater besuchen zu
können. Darauf ließ sich das Ehepaar ein. Nachdem sie das Geld
übergeben hatten, verschwanden der angebliche alte Bekannte und sein
Sohn urplötzlich. Später stellte der 87-Jährige zudem den Verlust
seines Portmonees fest.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden: Der
ältere Tatverdächtige ist etwa 170 cm groß und 45 bis 50 Jahre alt.
Er hat eine normale Statur und ein mitteleuropäisches Aussehen. Er
trug eine schwarze Jacke mit Fellkapuze, eine graue Hose und schwarze
Schuhe sowie eine graue Wollmütze. Außerdem hatte er eine dunkelblaue
Sporttasche zum Umhängen dabei. Der jüngere zweite Tatverdächtige
soll etwa 22 bis 23 Jahre alt sein. Er hat ein südeuropäisches
Aussehen und eine korpulente Statur. Er hat kurze dunkle Haare und
trägt einen Bart. Auffällig ist, dass der linke Unterarm tätowiert
ist. Bekleidet war er mit einem dunkelgrauen T-Shirt, grauer Jeans
und schwarzen Schuhen.

Nun sucht der zuständige Ermittler Zeugen, die Angaben zu den
Tatverdächtigen machen können. Hinweise werden unter 0201/829-0
entgegen genommen. / AKoe




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)


Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1772278

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fund von Kinderbekleidung im Wald bei Gräfenhain
GemeinsameÜbung der Löschgruppen Diebrock und Elverdissen
Verkehrsunfall mit Flucht unter Alkoholeinwirkung
(KA) Bruchsal - Eisenbahnbetriebsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person
PM des PP Heilbronn vom 23.10.2019, Stand 22.30 Uhr

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de