. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Fotofahndung nach Profi-Langfinger - Wer kennt den abgebildeten Mann?

19.11.2017 - 10:55 | 1773023



(ots) -
45127 E-Innenstadt: Dichtes Gedränge an Bahnhöfen und in Bahnen
nutzen Profi-Langfinger aus, um geschickt und unbemerkt an
Wertgegenstände von Pendlern und Reisenden zu gelangen. Meistens im
Duo oder Trio unterwegs schirmt einer der Täter die Tathandlung ab,
während ein zweiter die Wertgegenstände entwendet. So auch geschehen
am Mittwoch, 11. Oktober um 12:30 Uhr, im Essener Hauptbahnhof.
Arbeitsteilig entwendeten zwei unbekannte Männer einer 27-jährigen
Essenerin ihr hochwertiges Smartphone, das sich in der Jackentasche
befand. Dazu rempelte einer der Täter bewusst die Essenerin an,
während der zweite Unbekannte die abgelenkte Frau bestahl. Die
Videokameras im Hauptbahnhof konnten von einem der Täter Bilder
fertigen, die dem Sachbearbeiter des Kriminalkommissariats nun zu
Veröffentlichung vorliegen. Nun erhofft sich der Ermittler
entscheidende Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Identifizierung
oder Ergreifung des Täters führen können. Unter der Telefonnummer
0201/ 829-0 nimmt die Polizei Hinweise entgegen. Zum Schutz vor
Taschendieben gilt vor allem: Seien Sie bei Menschenansammlungen und
im Gedränge besonders aufmerksam und achten sie auf unangemessenen
Körperkontakt und Rempeleien von fremden Personen. Tragen Sie
Geldbörse, Debit- /Kreditkarten, Mobiltelefon und andere Wertsachen
immer dicht am Körper, am besten getrennt in verschlossenen
Innentaschen! Lassen Sie Ihre Hand-/ Umhängetasche bzw. Ihren
Rucksack nicht unbeaufsichtigt! Tragen Sie Ihre Tasche mit der
Verschlussseite zur Körpermitte bzw. vor dem Körper, damit Sie diese
immer im Blick haben.(ChWi)




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de



 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1773023

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Diebstahl eines VW T5
Pressemeldung desw PK Bad Harzburg und der Pst Vienenburg vom 19.10.2018
Verkehrsunfälle vom 18.10.2019
Lullusfest 2019, Körperverletzungsdelikte am 5. Festtag
Groß-Zimmern: Schneller Fahndungserfolg nach Raubüberfall auf Spielothek

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de