. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lemgo. Falsche Polizeibeamte - Polizei fahndet mit Phantombildern.

20.11.2017 - 10:38 | 1773453



(ots) -
Am 4. Oktober (Mittwochvormittag) schellten drei Männer an einer
Haustür an der Herforder Straße (Ortsausgang) und stellten sich als
Polizeibeamte vor. Ihre Herkunft "untermauerten" sie mit einem
"Ausweis", der nicht näher beschrieben werden kann. Wir berichteten
bereits am gleichen Tage. Zur Erinnerung: Die Männer gaben an, dass
sie einen Tipp bekommen hätten, dass man der Familie nicht
registrierten Goldschmuck anbieten wolle. Sie forderten die
überraschten Bewohner auf, vorhandenen Schmuck zu zeigen, um diesen
entsprechend zu begutachten. Nachdem sie sich alles angesehen hatten,
verschwanden sie wieder mit der Bemerkung, einen weiteren ähnlichen
Fall überprüfen zu müssen. Man wolle später noch mal wiederkommen.
Sie kamen aber nicht mehr. Das hatte auch seinen Grund. Unbemerkt
hatten sie Schmuck und Bargeld bei ihrer "Überprüfung" mitgenommen.
Beschreibung der Täter: Der Hauptredner könnte um die 60 Jahre alt
sein und spricht akzentfreies Deutsch. Er war dunkel gekleidet,
ähnlich dem Dress von Sicherheitsfirmen. Er ist etwa 180 cm groß,
schlank und hat kurze dunkle Haare. Einer der anderen könnte
geringfügig älter sein, ist aber mit 175 cm etwas kleiner. Er trug
die gleiche Kleidung und spricht ebenfalls aktzentfreies Deutsch.
Auffällig ist seine "kleine Hakennase". Der Dritte im Bunde ist etwa
40 Jahre alt, spricht perfektes Deutsch, könnte aber türkischer oder
kurdischer Herkunft sein. Er war in gleicher Weise gekleidet, ist
korpulent und der Kleinste im Trio. Zeugen beobachteten, wie die
Männer in einem älteren T-Modell der Marke Mercedes (Kombi) davon
fuhren. Anhand von Zeugenangaben konnte die Polizei Lippe mit
Unterstützung des LKA NRW nun Phantombilder von zwei der Täter
erstellen lassen. Sie sind auf der Grundlage eines richterlichen
Beschlusses zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben. Alle Hinweise zu


den mutmaßlichen Tätern oder auch zu dem benutzten Fahrzeug nimmt das
KK 2 in Detmold unter 05231 / 6090 entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1773453

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Straßenverkehrsgefährdung in Schortens - Polizei sucht einen silbernen VW Golf Variant, der riskante Überholmanöver vornahm und bittet um Zeugenhinweise
Ausbildungstag beim Hauptzollamt Rosenheim
Erfolgreiche Verkehrsüberwachung beim PK Bad Pyrmont
Kassel:
Erneuter Einbruchsversuch in Kiosk auf Königsplatz: Zeuge nimmt 13- und 18-Jährigen fest

180718.3 Heide: Warnung vor Betrügern!

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de