. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schlussmeldung: Einsatz auf der A31, brennender Lkw

21.11.2017 - 17:51 | 1775150



(ots) -
Die akuten Einsatzmaßnahmen sind beendet, die
Lithium-Ionen-Batterien wurden gekühlt. Derzeit laufen die
Aufräummaßnahmen vor Ort. Den Abtransport des Lkw übernimmt ein
Bergungsunternehmen. Die Sperrung der Autobahn wird noch mehrere
Stunden in Anspruch nehmen.

Um 14:48 Uhr war die Feuerwehr Bottrop zu einem Lkw-Brand auf der
A31 alarmiert worden. Beim Eintreffen brannte die Ladung eines Lkw in
voller Ausdehnung. Während der Erkundung stellte sich heraus, dass
der Lkw Lithium-Ionen-Batterien geladen hat. Aufgrund der
Explosionsgefahr, die von brennenden Lithium-Ionen-Batterien ausgeht,
wurden umgehend mehrere Tanklöschfahrzeuge alarmiert. Gleichzeitig
wurde eine massive Brandbekämpfung eingeleitet. Während der Erstphase
der Brandbekämpfung kam es zu mehreren kleinen Explosionen und einer
starken Rauchentwicklung. Deswegen wurde die Autobahn 31 in beide
Richtungen vollgesperrt. Die Feuerwehr Gladbeck führte in der
Umgebung der Einsatzstelle Messungen durch. Es konnten keine
gefährlichen Konzentrationen festgestellt werden. Der Lkw-Fahrer
konnte sich unverletzt aus dem Führerhaus retten, die Brandursache
ist unbekannt.

Insgesamt war die Feuerwehr Bottrop mit ca. 45 Einsatzkräften an
der Einsatzstelle im Einsatz. Neben der Berufsfeuerwehr waren die
Freiwilligen Feuerwehren Kirchhellen, Grafenwald und Feldhausen im
Einsatz. Die Freiwilligen Feuerwehren Altstadt und Eigen sicherten
während des Einsatzes den Grundschutz für das Stadtgebiet.

Hinweis: Die Handynummer für Presserückfragen ist nicht mehr
aktiv. Bei Fragen nutzen Sie bitte die unten angegebene Nummer der
Leitstelle. Zu Auskünften bzgl. der Dauer der Autobahnsperrung wenden
Sie sich bitte an die Autobahnpolizei.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bottrop


Leitstelle Feuerwehr Bottrop
Telefon: 02041 / 7803-500
E-Mail: Leitstelle(at)bottrop.de

Original-Content von: Feuerwehr Bottrop, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1775150

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bottrop

Ansprechpartner: FW-BOT
Stadt: Bottrop

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person auf der A5 Anschlussstelle Fernwald
Schermbeck - Erfolgreiche Suche nach einem vermissten Mann
PM des PP Heilbronn vom 08.12.2019, Stand 0.30 Uhr
Mehrere Anzeigen für Autofahrer
Breisach: Feuer auf Flachdach schnell gelöscht

Alle SOS News von Feuerwehr Bottrop

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de