. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

23.11.2017 - Menschenrettung im Ortsteil Hombruch

CO_Austritt in einem Mehrfamilienhaus

23.11.2017 - 07:57 | 1776048



(ots) - Am frühen Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr wurde
die Feuerwehr durch den bereits an der Einsatzstelle tätigen
Rettungsdienst in die Straße "Baroper Landwehr" nachalarmiert. Der
Rettungsdienst wurde vorab aufgrund eines Notrufes an die besagte
Anschrift gerufen.

Beim Betreten des Gebäudes löste ein an der
Rettungsdiensteinsatzkleidung befestigter CO - Melder aus und warnte
die Einsatzkräfte. Folgerichtig forderte die Rettungsdienstbesatzung
umgehend die Feuerwehr nach, weil eine Rettung und Versorgung des
Patienten in der Wohnung aufgrund der hohen Konzentration an
Kohlenstoffmonoxid ohne Schutzausrüstung nicht möglich war.

Durch die wenige Minuten später eintreffenden Einsatzkräfte der
Feuerwache 8 (Eichlinghofen) wurde sofort eine Menschenrettung mit
zwei Trupps unter schwerem Atemschutz durchgeführt und der Patient
aus der betroffenen Wohnung gerettet. Der Patient wurde anschließend
dem Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung übergeben. Der
Umweltdienst der Feuerwehr führte zudem eine Ermittlung der
CO-Konzentration im Blut des Patienten durch. Zwei weitere Personen
konnten durch die Feuerwehr, augenscheinlich unverletzt, aus dem
Gebäude gerettet werden und ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben
werden. Durch einen weiteren Trupp unter Atemschutz wurden alle
Wohnungen und der Kellerbereich des Mehrfamilienhauses sowie das
Nachbarwohnhaus kontrolliert. Der Umweltdienst führte hierzu an der
Einsatzstelle Messungen mit speziellen Messgeräten durch. Für die
genaue Feststellung der Ursache ist die Kriminalpolizei vor Ort und
führt weitere Ermittlungen durch. Kohlenmonoxid ist sowohl geruchs-
wie auch geschmacklos und wird vom Menschen nicht wahrgenommen. Eine
kurzzeitige Aufnahme über die Atemwege in den Blutkreislauf des
Menschen führt zur Verhinderung der Sauerstoffaufnahme und im


schlimmsten Fall zur Bewusstlosigkeit und Tod. Feuerwehr und
Rettungsdienst waren mit insgesamt 30 Einsatzkräften der Feuerwachen
4 (Hörde) und 8 (Eichlinghofen) vor Ort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: (0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1776048

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

In Schlangenlinien gefahren - stark alkoholisiert
Raiffeisen Tankstelle in Hankau fällt Einbrechern zum Opfer
Darmstadt: Trio beim versuchten Fahrraddiebstahl ertappt
Nachtragsmeldung zurÖffentlichkeitsfahndung!
Seelze: Vermisster Senior wohlbehalten aufgefunden

Kofinanzierungshilfe für Sanierung des Freizeitzentrums in Neukalen

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de