. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

+++ Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft +++

24.11.2017 - 09:56 | 1777076



(ots) - Mehrere Streifenwagen der Polizei wurden am
Donnerstagabend gegen 23 Uhr nach einer tätlichen Auseinandersetzung
in der Flüchtlingsunterkunft an der Alexanderstraße eingesetzt.
Bedienstete der Unterkunft hatten die Polizei alarmiert, weil vier
afghanische Staatsangehörige zunächst in den Räumlichkeiten
randalierten und dabei Einrichtingsgegenstände beschädigten. Bei dem
Versuch der Sicherheitsmitarbeiter, die Situation unter Kontrolle zu
bringen, wurden diese von den vier Männern bedroht; einer der
Beschuldigten schlug mit einer Glasflasche auf die 24- und
39-Jährigen Mitarbeiter ein. Beide Opfer wurden bei dem Angriff
leicht verletzt.

Den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber verhielten sich die
Beschuldigten im Alter zwischen 22 und 26 Jahren aggressiv und
verweigerten die Angabe ihrer Personalien. Einer der Männer, ein
22-Jähriger Bewohner der Unterkunft, griff die Beamten körperlich an,
konnte dann aber überwältigt und zu Boden gebracht werden. Ein
weiterer 22-Jähriger trat bei seiner Ingewahrsamnahme um sich und
kniff einer Beamten ins Bein. Die beiden 22-Jährigen wurden dann zur
Verhindereung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Auf dem Weg
zum Streifenwagen spuckte einer der Männer einem Beamten ins Gesicht.
Der zweite Beschuldigte trat einem weiteren Beramten gegen das Bein
und verletzte diesen leicht. Die beiden 25- und 26-jährigen Mittäter
wurden nach der Feststellung ihrer Personalien entlassen.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die vier Männer
aufgenommen; der verletzte Beamte ist weiterhin dienstfähig.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle(at)pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden


burg_stadt_ammerland

Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1777076

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Ansprechpartner: POL-OL
Stadt: Oldenburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de