. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Personenunfall verhindert / 23-Jähriger spazierte in den Gleisen

30.11.2017 - 08:50 | 1781263



(ots) -
Lebensgefährlicher Leichtsinn gestern Abend im Haltepunkt
Sutthausen. Ein 23-jähriger Mann spazierte in den Gleisen und sorgte
für die Schnellbremsung einer NordWestBahn.

Ein Triebfahrzeugführer einer NordWestBahn hatte gegen 22:20 Uhr
eine Person in den Bahngleisen bemerkt. Weil diese auf ein
Achtungssignal nicht reagierte, musste er eine Schnellbremsung
einleiten und konnte den Zug gerade noch rechtzeitig anhalten.

Erst danach kletterte der Mann auf den Bahnsteig zurück und stieg
in den Zug ein um bis zum Hauptbahnhof Osnabrück mitzufahren. Dort
erwartete ihn bereits eine Streife der Bundespolizei um seine
Personalien aufzunehmen. Den 23-jährigen Deutschen erwartet jetzt ein
Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Reisende in dem Zug wurden durch die Schnellbremsung offenbar
nicht verletzt.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang nochmals
ausdrücklich auf die Gefahren in und an den Bahnanlagen hin. Das
Betreten der Bahngleise ist lebensgefährlich.

Bahnanlagen und Eisenbahngleise dürfen nur an den dafür
vorgesehenen Stellen - unter Beachtung einer besonderen
Sorgfaltspflicht - betreten oder überquert werden.

Die Gefahren, die von herannahenden Zügen ausgehen, werden häufig
unterschätzt. Die modernen Züge sind schneller und leiser geworden,
nähern sich zum Teil lautlos und können je nach Windrichtung und
Witterung häufig erst sehr spät wahrgenommen werden.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1781263

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Ansprechpartner: BPOL-BadBentheim
Stadt: Osnabrück

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Maikammer - Strafe muss sein, auch wenn es nur ein Euro ist
Darmstadt: Vermisster wieder da Bezug: PM des PP Südhessen von 15.24 Uhr
Transporterfahrer prallt frontal gegen Baum - durch Glück unverletzt
Altdorf - Spiegel beim Vorbeifahren beschädigt
Freimersheim - Unfall durch entlaufenen Hund verursacht

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de