. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lokführer mit Laserpointer geblendet

01.12.2017 - 11:25 | 1782383



(ots) -
Unbekannte haben gestern Abend im Stadtteil Belm einen Lokführer
mit einem Laserpointer geblendet. Der Mann blieb mit Glück
unverletzt.

Aus dem Schutz der Dunkelheit wurde gegen 21:40 Uhr der
Lichtstrahl auf das Triebfahrzeug eines aus Bremen kommenden
Intercity gerichtet. Der 28-Jährige Lokführer verspürte einen kurzen
Schmerz in den Augen und riss schnell seine Hände vor das Gesicht.
Die Sehfähigkeit des Triebfahrzeugführers war kurz beeinträchtigt, er
konnte seine Fahrt aber fortsetzen. Eine Streife der Bundespolizei
suchte am Vorfallsort zwischen "Haster Weg" und "Gartlager Weg" nach
den unbekannten Tätern. Es wurden aber keine verdächtigen Personen
angetroffen.

Der Laserbeschuss ist kein Dumme-Jungen-Streich, sondern führt zu
Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung
und des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Auch
zivilrechtliche Forderungen können auf die Verursacher zu kommen.

Bei dem Auftreffen eines Laserstrahls auf das menschliche Auge
kommt es zu einer verminderten Reaktionsfähigkeit sowie zu einer
möglichen vorübergehenden Einschränkung des Sehvermögens. Ab einer
bestimmten Laserklasse kann das menschliche Auge nicht einmal mehr
durch Lidschluss geschützt werden. In allen Fällen kann es zu einer
dauerhaften Schädigung der Augen kommen.

Hinweise nimmt die Bundespolizei in Osnabrück unter der
Telefonnummer 0541-331280 entgegen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1782383

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Ansprechpartner: BPOL-BadBentheim
Stadt: Osnabrück

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemeldung anlässlich einer Veranstaltung des AfD-Kreisverbandes Wilhelmshaven am 20.01.2020
Verkehrsunfallflucht auf Schotterparkplatz am Klinikum Idar-Oberstein
Iffezheim - Schwerer Verkehrsunfall - 2. Nachtragsmeldung
Feuer im Keller eine Wohn-Geschäftsgebäudekomplexes - Feuerwehr Hamburg löst 3. Alarm aus
Brand in Ludwigshafen - Stadtteil Oggersheim

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de