. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, dem 07.12.2017

07.12.2017 - 09:10 | 1786293



(ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der
Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen von
Donnerstag, dem 07.12.2017

Frau verstirbt an ihren schweren Verletzungen - Hanau

(neu) Die bei einer tätlichen Auseinandersetzung am Mittwoch in
der Hanauer Innenstadt schwer verletzte Frau ist am späten Abend
verstorben. Ermittler von Staatsanwaltschaft und Kripo gehen von
einer Beziehungstat aus. Die 52-Jährige war nach ersten Erkenntnissen
gegen 18.20 Uhr in der Nähe des Goldschmiedehauses aus noch
unbekannten Gründen von ihrem Ehemann, von dem sie getrennt lebte,
mit einem Dolch attackiert worden. Der 57-jährige Verdächtige soll
mehrfach auf seine Frau eingestochen haben, die dabei im Kopf- und
Brustbereich schwerste Verletzungen erlitt. Die Ärzte konnten das
Leben der Frau nicht mehr retten; sie verstarb wenige Stunden nach
der Tat in einem Krankenhaus. Das Ehepaar wohnte zuvor in Hanau. Eine
Obduktion am Donnerstagvormittag soll nun weitere Aufschlüsse geben,
woran die Frau genau gestorben ist. Zeugen konnten den Ehemann bis
zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Rückfragen zu diesem Artikel richten Sie bitten an den
Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Hanau, Herrn Oberstaatsanwalt
Dominik Mies, unter der Rufnummer 06181 297-385.

Offenbach, 07.12.2017, Pressestelle, Rudi Neu




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254


E-Mail: pressestelle.ppsoh(at)polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1786293

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-OF
Stadt: Offenbach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Meldung aus dem Landkreis Bodenseekreis
Meldung aus dem Landkreis Konstanz
Verkehrsunfall, 1 Person getötet, 1 Person schwer- und eine weitere leicht verletzt
Nachtrag zur heutigen Pressemeldung - Kind bei Verkehrsunfall verletzt-
Jugendlicher verunfallt mit Pkw

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de