. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brand in leer stehendem Haus - Feuerwehr beendet nach drei Stunden den Einsatz

14.12.2017 - 12:34 | 1791637



(ots) - Donnerstag, 14. Dezember 2017, 6.25 Uhr,
Ellerkirchstraße, Eller

Am Morgen kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand in
einem leer stehenden Haus in Eller. Die Feuerwehr hatte die Flammen
schnell gelöscht, zeitaufwendige Nachlöscharbeiten dauerten bis in
den Vormittag an. Es entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Bei dem
Brand wurden keine Menschen verletzt.

Ein Passant meldet am Morgen über die Notrufnummer 112 einem
Disponenten der Feuerwehr Leitstelle einen unklaren Feuerschein im
Bereich der Ellerkirchstraße. Aufgrund der Meldung wurde der Löschzug
der Feuerwache Werstener Feld mit einem Führungsdienst der Wache
Gräulinger Straße sowie dem Rettungsdienst zur gemeldeten Adresse
entsendet.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits die
Flammen aus dem Erdgeschoss des leer stehenden Wohngebäudes. Sofort
entsendete der Einsatzleiter zwei Löschtrupps in das Gebäude um die
Flammen zu löschen. Schnelle zeigten die eingeleiteten Maßnahmen
Erfolg, sodass nur zehn Minuten später "Feuer in Gewalt" an die
Leitstelle gemeldet werden konnte.

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich in dem Fall sehr
zeitaufwendig, da noch Teile der Decke geöffnet und der komplette
Keller auf Glutnester kontrolliert werden mussten. Aufgrund der
unklaren Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen
aufgenommen. Der Einsatzleiter der Feuerwehr schätzt den Schaden auf
rund 20.000 Euro. Bis auf Weiteres ist das Gebäude nicht mehr
bewohnbar. Bei dem Einsatz kamen keine Menschen, zu schaden.

Nach rund drei Stunden war der Einsatz für die 18 Feuerwehrleute
beendet. Gegen kurz vor zehn erfolgte dann noch eine geplante
Brandnachschau in dem Gebäude, dort löschten die Einsatzkräfte noch
kleiner Glutnester ab.






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressesprecher
Christopher Schuster
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: christopher.schuster(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1791637

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mann sitzt auf Parkbank und onaniert
Feuerwehreinsatz nach Waldbrand beendet
Gemeldeter Wohnungsbrand in Bochum-Hiltrop
alleinbeteiligter Verkehrsunfall am Krankenhaus mit einer schwerverletzten Person und hohem Sachschaden
(Ludwigshafen) - Raub einer Handtasche

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de