. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Messerangriff - 17-jähriger Jugendlicher verletzt 57-Jährigen schwer

18.12.2017 - 11:56 | 1793983



(ots) - Gemeinsame Presseerklärung der
Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Kreispolizeibehörde Gütersloh

Gütersloh (CK) - Am frühen Sonntagmorgen (17.12., 0.45 Uhr) kam es
zu einem Angriff eines 17-jährigen Jugendlichen auf einen 57-jährigen
Mann, beide aus Gütersloh. Nach derzeitigem Erkenntnisstand verletzte
der 17-Jährige den älteren Mann mit einem Küchenmesser. Zum
Tatzeitpunkt konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Zur Tatzeit betrat der Jugendliche ein Cafe an der Kaiserstraße
21, in dem sich der ältere Mann aufhielt. Nach Zeugenaussagen
forderte der jüngere Mann den 57-Jährigen auf, ihn auf die Terrasse
zu begleiten. Dort kam es zu dem Angriff, bei dem der 17-Jährige
plötzlich und unvermittelt auf den älteren Mann einstach.

Da das Tatgeschehen durch Zeugen beobachtet worden war, wurden
sofort Polizei und Rettungskräfte informiert.

Der Schwerverletzt wurde durch einen Rettungswagen in ein
Gütersloher Krankenhaus gebracht; zu diesem Zeitpunkt konnte
Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Der tatverdächtige 17-Jährige war in dem Cafe persönlich bekannt;
seine Identität konnte so schnell geklärt werden.

Polizeikräfte suchten daraufhin sofort seine Wohnanschrift an der
Berliner Straße auf. Noch während die Polizeibeamten sich vor dem
Haus befanden, meldete sich der 17-Jährige telefonisch bei der
Polizei. Er trat dann auf polizeiliche Anweisung vor das Haus und
konnte dort widerstandslos festgenommen werden.

In Absprache mit dem für Kapitaldelikte zuständigen
Polizeipräsidium Bielefeld wurde eine Mordkommission unter Leitung
der Kreispolizeibehörde Gütersloh eingesetzt.

Der 17-Jährige wird auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft
Bielefeld im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.



Es wird nachberichtet.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1793983

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de