. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Person in Not und Rauchmelder

19.12.2017 - 15:50 | 1795407



(ots) - Am Dienstag musste die Feuerwehr Wetter
(Ruhr) zu insgesamt drei Einsätzen ausrücken. Gegen 15:00 Uhr war es
in der Columbusstraße in einer Wohnung zu einem medizinischen Notfall
gekommen. Die Bewohnerin konnte infolge eines Sturzes ihre
Wohnungstür nicht mehr selbstständig öffnen. Die Einsatzkräfte
erkundeten zuerst die örtlichen Gegebenheiten, ob eventuell ein
schadfreier Zugang über ein Fenster oder die Terrassentür möglich
sei. Leider war dieses nicht der Fall. Um dem Rettungsdienst den
Zugang zur Patientin zu ermöglichen, musste die Wohnungstür gewaltsam
geöffnet werden. Nachdem das geschehen war, konnte die Frau versorgt
und anschließend patientenschonend zum Rettungswagen getragen werden.
Die Polizei war mit einem Streifenwagen ebenfalls vor Ort. Die
Feuerwehr war an dieser Einsatzstelle ca. eineinhalb Stunden
gebunden.

Um 18:44 Uhr wurde dann die Löschgruppe Wengern zur Hilfe gerufen.
Eine aufmerksame Anwohnerin hatte im Bereich der Südstraße das
Piepsen eines Heimrauchmelders wahrgenommen, richtig gehandelt und
die Feuerwehr verständigt. Als die ehrenamtlichen Einsatzkräfte vor
Ort eintrafen, ließ der Einsatzleiter den genauen Herkunftsort des
Warntones ermitteln. Dieser Ort konnte dann auch schnell gefunden
werden. In einer Garage in der Markstraße hatte der Heimrauchmelder
aus unbekannten Gründen den Alarm ausgelöst. Der eingesetzte Trupp
kontrollierte zur Sicherheit noch den umliegenden Bereich mit einer
Wärmebildkamera, konnte aber nichts Ungewöhnliches feststellen.
Bereits nach zwanzig Minuten konnte die Löschgruppe Wengern mit ihren
Fahrzeugen wieder einrücken.

Zur dritten Einsatzstelle an diesem Tag musste um 19:19 Uhr der
Löschzug Alt-Wetter ausrücken. In der Harkortstraße sollte sich eine
hilflose Person in einer Wohnung aufhalten und die Tür nicht selbst


öffnen können. Mittels eines Spezialwerkzeuges wurde die Wohnungstür
ohne Schaden geöffnet. Der Bewohner war glücklicherweise wohlauf. Da
er über Kopfhörer Musik hörte, hatte er das Klingeln und Klopfen an
der Tür nicht gehört. Auch dieser Einsatz konnte nach zwanzig Minuten
beendet werden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Thomas Schuckert
Telefon: 02335 - 840 730
E-Mail: thomas.schuckert(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1795407

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Geld aus Bankautomaten genommen - Wer kennt diesen Mann?
Rheinfelden: Ente im Ofen vergessen - Feuerwehr im Einsatz
Mann kauft Handy per Internet und erhält Paket mit leerer Glasflasche: Polizei warnt vor Warenbetrug
Speyer - Unruhestifter in polizeilichen Gewahrsam genommen (65/1809)
Verdacht auf Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen nach Feuer in Eving

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de