. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wetter - Betriebsgebäude brennt in voller Ausdehnung (Bildmaterial vorhanden)

25.12.2017 - 23:06 | 1798552



(ots) -
Die komplette Feuerwehr Wetter (Ruhr) wurde am Morgen des 1.
Weihnachtsfeiertages zu einem in Vollbrand stehenden Betriebsgebäude
in der Straße "An der Kohlenbahn" alarmiert. Um 07.12 Uhr schrillten
die Funkmeldeempfänger der ehrenamtlichen Kräfte und parallel
ertönten die Sirenen im Stadtgebiet Wetter (Ruhr). Bei Eintreffen der
ersten Kräfte an der Einsatzstelle stand das ca. 10 m breite und 50 m
lange Gebäude in Vollbrand so Einsatzleiter und Leiter der Feuerwehr
Ralf Tonetti. Von zwei Seiten wurden die Brandbekämpfung und die
Riegelstellung zu einem benachbarten Gebäude durchgeführt. Hierzu
wurden mehrere Strahlrohre und die Drehleiter eingesetzt. Ein
angebautes Lagergebäude blieb durch die Riegelstellung vom Feuer
unversehrt.

Leider konnte allerdings ein schneller Löscherfolg nicht erzielt
werden. Dieses lag zum einen an, in dem Gebäude, eingezogenen
Zwischendecken und der Dacheindeckung aus Dachpappe, die dem Feuer
reichlich Nahrung lieferten. Des Weiteren gab es anfangs Probleme mit
der Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz, sodass zeitweise auch
Löschfahrzeuge im Pendelverkehr fahren mussten. Diese Probleme
konnten aber nach Rücksprache mit dem zuständigen
Energieversorgungs-unternehmen schnell beseitigt werden, hierzu waren
auch Techniker vor Ort.

Durch die Autobahnpolizei wurde die Abfahrt Volmarstein in
Richtung Wetter (Ruhr) gesperrt, ebenso wurde die Straße "An der
Kohlenbahn" zeitweise voll gesperrt. Trotz der Absperrmaßnahmen
fuhren einige uneinsichtige Verkehrsteilnehmer mit ihrem Auto durch
die Einsatzstelle und gefährdeten die Einsatzkräfte.

Gegen 10 Uhr konnte "Feuer unter Kontrolle" an die Kreisleitstelle
in Schwelm gemeldet werden und erste überörtliche Kräfte (Feuerwehr
Herdecke und die Kreisfeuerwehrzentrale) aus dem Einsatz entlassen


werden. Für den Feuerschutz im Stadtgebiet Wetter (Ruhr) stand der
Löschzug Bommern der Feuerwehr Witten im Gerätehaus in
Bereitstellung.

Durch die nun noch an der Einsatzstelle befindlichen Einsatzkräfte
wurden immer wieder kleinere Nachlöscharbeiten durchgeführt und bis
ca. 16 Uhr eine Brandwache vor Ort gestellt. Insgesamt waren 80
Einsatzkräfte vor Ort.

Ein Bild von der Lage vor Ort machte sich die zuständige
Fachdienstleiterin der Stadt Wetter (Ruhr) und dankte den
Einsatzkräften anschließend noch für den ehrenamtlichen Einsatz auch
zur Weihnachtszeit.

Der städtische Rettungsdienst mit Rettungswagen und Notarzt, die
örtliche Polizei sowie die Autobahnpolizei, Straßen NRW, die
Rufbereitschaft vom Ordnungsamt und die Bezirksregierung Arnsberg
waren ebenfalls an der Einsatzstelle.

Durch einige Anwohner wurden die Einsatzkräfte noch mit Warm- und
Kaltgetränken, sowie mit belegten Brötchen und Weihnachtsgebäck
versorgt. Dafür ein großes Dankeschön an diese.

Zur Schadenhöhe und zur Brandursache hat die Polizei die
Ermittlungen aufgenommen.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung "Feuerwehr
Wetter (Ruhr)" gerne kostenlos verwendet werden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151
E-Mail: webmaster(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1798552

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Falsche Kennzeichen und keine Fahrerlaubnis
190919-852: Unfallflucht auf Parkplatz
Einbrecher musste Auto stehen lassen
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall
190917.6 Süderhastedt: Zeugen nach Brand gesucht!

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de