. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg erwartet die "Heißeste Nacht des Jahres"

28.12.2017 - 11:46 | 1800088



(ots) -
Für die Silvesternacht erwartet die Feuerwehr Hamburg ein stark
erhöhtes Einsatzaufkommen. Wir gehen von ähnlichen Szenarien wie im
Vorjahr aus. Hier gab es in der Zeit von 18.00 - 06.00 Uhr 271
Brand-und 817 Rettungsdiensteinsätze. Um für diese Einsätze gerüstet
zu sein und auch die Notrufe entsprechend abarbeiten zu können wurden
sowohl die Kräfte im Brandschutz, im Rettungsdienst als auch in der
Rettungsleitstelle erhöht. Im Detail werden von 19.00 - 07.00 Uhr
unter anderem 11 Rettungswagen, 2 Notarzt-Einsatzfahrzeuge, 1
Großrettungswagen (je mit 2 Mitarbeitern besetzt), 10 Löschfahrzeuge
(je 6 MA) 2 Drehleitern (je 2 MA) zusätzlich in Dienst genommen. Die
Rettungsleitstelle wird mit 23 Kräften verstärkt. Die
Hilfsorganisationen besetzen 2 Rettungswagen und 2 Notarztwagen.
Ebenso stehen Rettungswagen an allen Standorten der
Hilfsorganisationen zur Verfügung. Alle Freiwilligen Feuerwehren sind
einsatzbereit.

Die Pressestelle der Feuerwehr Hamburg ist von 18.00 - 07.00 Uhr
mit 2 Mitarbeitern besetzt. Die Erreichbarkeit ist unter den
bekannten Rufnummern gegeben. Großeinsatzstellen werden wie immer vor
Ort kommentiert. Gegen 03.00 Uhr bieten wir eine erste
Zusammenfassung der Nacht an. Selbstverständlich gibt es auch davor
und danach O-Töne zu besonderen Einsätzen. Am 01. Januar 2018 ab
07.00 Uhr steht die Pressestelle für O-Töne nicht zur Verfügung.
Großeinsatzstellen werden selbstverständlich vor Ort kommentiert.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Werner Nölken
Telefon: 040/42851-4021
Mobil: 0175-2970977
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1800088

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Plüderhausen: Brand in Sporthalle
Wohnungseinbruchsradar für die Woche vom 07.10.- 13.10.2019
Wohnungseinbruch - Bargeld entwendet
Autobahn 650 - Fahrer bleibt nach PKW-Überschlag unverletzt.
Pressemitteilungüber die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2019 im Kreisgebiet des Märkischen Kreises

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de