. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Raubüberfall aus Sparkasse in Gittelde - U-Haftbefehl erlassen

06.01.2018 - 17:13 | 1805673



(ots) - Bad Grund, OT Gittelde, Breite Straße - Freitag,
05.01.2018, 12:30 Uhr

BAD GRUND (fal) - Am Freitag gegen 12.30 Uhr überfielen zwei
maskierte und bewaffnete Männer die Filiale der Sparkasse Osterode am
Harz in der Breiten Straße in Gittelde. Die Räuber erbeuteten dabei
ausschließlich Hartgeld im Wert von wenigen tausend Euro. (siehe auch
Berichterstattung vom 05.01.2018, 15.03 Uhr)

Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich eine Angestellte der
Sparkasse und eine Kundin in der Filiale. Bei dem Überfall wurde
sowohl die Angestellte als auch die Kundin durch einen Schlag auf den
Kopf verletzt. Eine weitere Kundin kam den beiden Tätern auf ihrer
Flucht in der Eingangstür entgegen. Die Frau erlitt aufgrund der
Aufregung einen Schock. Alle drei Frauen wurden nach notärztlicher
Erstversorgung mit RTW in die Krankenhäuser Seesen und Herzberg
verbracht. Die Bankangestellte wurde noch am selben Tag wieder
entlassen. Die beiden anderen Frauen wurden stationär aufgenommen.

Weitere Zeugen beobachteten unmittelbar nach dem Überfall, wie die
Täter in einen Opel Vectra stiegen und in rasanter Fahrt in Richtung
Teichhütte davon fuhren.

Sofort wurden umfassende Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Eine
Zivilstreife der Autobahnpolizei Göttingen erkannte wenig später den
Pkw auf dem Northeimer Autohof. In dem Fahrzeug hielt sich nur eine
Person auf. Der Pkw fuhr über die B 3 in Richtung Einbeck davon. Die
Zivilstreife folgte dem Opel Vectra. Ein Funkstreifenwagen der
Göttinger Autobahnpolizei traf zur Unterstützung ein. Der
Streifenwagen überholte den Vectra zwischen Edesheim und Hohnstedt.
Mit dem Haltesignal "STOP POLIZEI" wurde der Fahrer des Vectra zum
Anhalten aufgefordert. Statt der Aufforderung nachzukommen
beschleunigte der flüchtige Räuber sein Auto und versuchte den


Streifenwagen auf der rechten Seite zu überholen. Hierbei kam es zur
seitlichen Kollision. In der Folge kam der Vectra nach rechts von der
Straße ab und prallte im Böschungsbereich gegen einen Busch. Der
flüchtige Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. An dem
Streifenwagen und dem Vectra entstand insgesamt ein Sachschaden von
knapp 10.000 Euro. Das Fluchtfahrzeug wurde abgeschleppt und
sichergestellt. Das Fahrzeug wird in den nächsten Tagen
kriminaltechnisch untersucht.

Bei dem Fahrzeuginsassen handelt es sich um einen 60 Jahre alten
Mann aus Hanau. Nach seiner Festnahme wurde er unter polizeilicher
Bewachung vorsorglich dem Northeimer Krankenhaus zugeführt. Dort
wurde er noch am selben Tag wieder entlassen. Die Nacht verbrachte er
in einer Gewahrsamszelle der Northeimer Polizei.

In einer ersten Vernehmung durch die Ermittler des 2.
Fachkommissariats der Polizeiinspektion Northeim/Osterode schwieg der
60-Jährige.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen wurde der Hanauer am
frühen Samstagnachmittag (06.01.2017) dem Haftrichter beim
Amtsgericht Göttingen vorgeführt. Der Haftrichter erließ einen
Untersuchungshaftbefehl. Im Anschluss wurde der 60-Jährige in die JVA
Rosdorf überführt.

Weiterhin laufen intensive Ermittlungen durch das 2.
Fachkommissariat. Hinweise zu den Komplizen des 60-Jährigen liegen
bislang noch nicht vor.

Zeugen, die auf der Fluchtstrecke zwischen Gittelde und dem
Northeimer Autohof den silbernen Opel Vectra mit Northeimer
Kennzeichen gesehen haben oder auch andere sachdienliche Hinweise
geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer
05551-70050 mit der Northeimer Kripo in Verbindung zu setzen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle(at)pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1805673

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Ansprechpartner: POL-NOM
Stadt: Northeim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de