. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach vom 12.-13.01.17

14.01.2018 - 09:39 | 1810715



(ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in
der Zeit von 21:30h - 08:00h zu einem Diebstahl von einem Pkw. Die
Geschädigte stellte ihr Fahrzeug ordnungsgem. in der Gartenstraße in
Urmitz auf einem Parkplatz vor dem Wohnhaus ab und verschloss dieses.
Als am Morgen dann der Ehemann zu dem Pkw gehen wollte bemerkte er,
dass dieses nicht mehr auf seinem Platz stand. Ein Abschleppen durch
die Verbandsgemeinde oder die Polizei kann ausgeschlossen werden. Bei
dem entwendeten Pkw handelt es sich um einen 2010 zugelassenen
schwarzen Audi A6.

Hinweise zu der Tat sollen bitte an die Polizeiinspektion
Andernach gemeldet werden.

Am Samstag, den 13.01.18 gg. 05:45h kam es in Andernach auf dem
Marktplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei
männl. Personen. Hintergrund war, dass einer der männl. Personen eine
Frau in aggressiver Weise ansprach und anging. Dies erkannte die
andere männl. Person und eilte der Dame zur Hilfe. Hierdurch entstand
eine körperliche Auseinandersetzung in deren Verlauf der Verursacher
dem Helfer eine Glasflasche über den Kopf schlug. Hierdurch erlitt
der Geschädigte eine Platzwunde am Kopf während sich der Verursacher
eine tiefe Schnittwunde an der Hand zuzog. Beide Personen mussten ins
Krankenhaus verbracht werden. Gleichzeitig wird gegen den
Beschuldigten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung
gefertigt.

Zu einem rasanten Fahrmanövern kam es am Donnerstag, den 11.01.18,
gg. 16:20h. Hiernach befuhren zwei Pkw die K63 von Saffig kommend in
Richtung Ochtendung. Beide Fahrzeuge fuhren dazu hintereinander die
Straße entlang. Plötzlich habe der hintere Pkw (VW Passat) zu einem
Überholmanöver angesetzt.Beim Wiedereinscheren musste der nun
überholte Pkw (Ford - Focus) stark abbremsen und auf die
Gegenfahrbahn lenken um eine Kollision zu vermeiden. Scheinbar fühlte


sich der Überholte in seiner Ehre gekränkt und setzt somit ebenfalls
zum Überholen an. Als er selbst an seinem Kontrahenten vorbei war und
nun wieder einscheren wollte kam es zum Zusammenprall der beiden
Fahrzeuge.

Nun wird der Fahrer des Ford-Focus wegen einer
Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr zur
Verantwortung gezogen.

Rache ist nicht immer süß.

Sprengung eines Briefkastens.

In der Saffiger Straße in Weißenthurm kam es am Freitag, den
12.01.18, gg. 21:00h zu einer Explosion. Anschließend rannten zwei
männl. Jugendliche davon.

Vermutlich sprengten diese, aus noch nicht bekannten Gründen,
einen Briefkasten mit unbekannten Mitteln. Allerdings wurden die
beiden Beschuldigten durch eine Nachbarin gesehen. Somit bleibt die
Tat wohl nicht ungesühnt.

Verkehrsunfallflucht

Der Geschädigte erscheint auf der Polizeiinspektion Andernach und
zeigt eine Verkehrsunfallflucht an. Er habe seinen Pkw Seat Ibiza am
12.01.18, gg. 20:00h am Straßenrand gegenüber der Waldstraße 6 in
Kruft abgestellt. Als er am heutigen Tag gegen 09:30h zurückkam, habe
er festgestellt, dass der linke Außenspiegel augenscheinlich
abgefahren wurde. Der Verursacher war nicht mehr vor Ort aber es kann
von diesem die Außenspiegelabdeckung aufgefunden und sichergestellt
werden.

Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht bitte an die
Polizeiinspektion Andernach mitteilen.

Auf dem Parkplatz der Grundschule Christopherus in Mülheim Kärlich
kam es am Samstagmorgen in der Burgstraße zu einer Unfallflucht durch
einen Pritschenwagen. Dabei wurde, gg. 09:00h eine Straßenlaterne
erheblich beschädigt. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der
Polizeiinspektion Andernach in Verbindung zu setzen.

Shopping mal anders.

In einem Möbelgeschäft in Mülheim-Kärlich kam es am
Samstagnachmittag, gg. 16:20h zu einem kuriosen Einsatz.

Die Polizei in Andernach wurde verständigt, dass ein Ehepaar in
ein Möbelhaus eingesperrt wurde. Die Betroffenen riefen mit ihrem
Handy bei der Polizei an und teilten mit, dass sie nicht mehr hinaus
könnten. Das Geschäft sei bereits geschlossen und im Objekt sei auch
niemand mehr.

Vor Ort stellte sich heraus, dass das Ehepaar in der hinteren Ecke
des Möbelgeschäftes sich eine Couch ansah. Scheinbar bekamen sie aber
nicht mit, dass das Geschäft bereits um 16:00h schießt. Man verblieb
weiterhin beim Objekt der Begierde im ungesehen Bereich. Gegen 16:15h
wollte das Paar die Örtlichkeit verlassen. Hier war aber bereits das
Geschäft geschlossen und alle anwesenden Personen auf dem nach Hause
Weg.

Also rief man die Polizei um wieder in Freiheit zu gelangen. Diese
konnte den Inhaber des Geschäftes ausfindig machen, welcher sich
unverzüglich auf den Weg machte um die Personen zu befreien.

Ob die Couch nun gekauft wird bleibt abzuwarten.




Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach(at)polizei.rlp.de


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1810715

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de