. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bad Salzuflen. Polizei warnt vor falscher Polizei.

17.01.2018 - 10:28 | 1813070



(ots) - Schmuck haben unbekannte Täter am Dienstagmittag in
Schötmar erbeutet. Sie hatten sich als Polizeibeamte ausgegeben und
sich so Zugang zur Wohnung des Opfers verschaffen können. Die
bestohlene Rentnerin aus der Walhallastraße bekam in der Mittagszeit
einen Anruf von einer unbekannten Frau (angeblich Polizeibeamtin),
die ihr mitteilte, dass die Polizei einen Einbrecher festgenommen
habe, der gestanden hat, in die Wohnung in der Walhallastraße
eingebrochen zu haben. Die Rentnerin wurde aufgefordert ihre
Wertsachen zu überprüfen. Die Spurensicherung käme in wenigen
Minuten. Tatsächlich schellte es kurz darauf an der Haustür und davor
stand ein Unbekannter, der sich als Polizeibeamter vorstellte und
einen Ausweise zeigte. Er bezog sich auf das Telefonat und ließ sich
den Schmuck zeigen. Während der "Begutachtung" in der Wohnung
schickte der Unbekannte die Wohnungsinhaberin unter einem Vorwand in
einen anderen Raum und machte sich mitsamt dem Schmuck heimlich aus
dem Staub. Der Mann war blau gekleidet. Die Polizei warnt vor der
Masche, die bekannt ist. Die Polizei lässt sich keine Schmuckstücke
bzw. Wertsachen in der oben beschriebenen Art und Weise zeigen. Die
Polizei wird Sie niemals am Telefon auffordern, Auskünfte über Ihre
Vermögensverhältnisse oder die Aufbewahrung von Wertsachen zu geben!
Im Verdachtsfall rufen Sie selbst die 110 an. Hinweise im
Zusammenhang mit dem aktuellen Fall nimmt das KK 2 in Detmold unter
05231 / 6090 entgegen. Die Täter werden mit dieser Masche weiter
machen!




Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1813070

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemeldung des Polizeikommissariats Oberharz vom 16.09.2019
Essenheim - Mehrere Diebstähle
190916-1: Raub am Bahnhof - Frechen
Körperliche Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber
Fahndungserfolg der Bundespolizei; 78-Jähriger Deutscher mit 2,3 Kilogramm Kokain im Wert von 174.000 Euro in Straelen festgenommen

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de