. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Orkantief Friederieke - bisher 61 Einsätze für die Feuerwehr Herdecke (Erstmeldung)

18.01.2018 - 16:31 | 1814616



(ots) -
Mit hohen Windgeschwindigkeiten zog das Sturmtief Friederieke am
heutigen Donnerstag, den 18. Januar 2018, auch über Herdecke. Die
erste Meldung erreichte die Freiwillige Feuerwehr um 9:52 Uhr.
Seitdem steht das Telefon nicht still. Bis 16:00 Uhr wurden insgesamt
61 Einsätze im Stadtgebiet abgearbeitet. Dabei handelte es sich
überwiegend um umgestürzte Bäume und Schäden an Dächern. In der Neuen
Bachstraße sowie in der Mühlenstraße lösten sich Teile der
Flachdächer. Die Straßen mussten hier zeitweise für den Verkehr
gesperrt werden. Stellenweise stürzten Bäume auf Gebäude. Personen
kamen bisher nicht zu Schaden. Es entstand an Gebäuden jedoch teils
erheblicher Sachschaden.

Die Freiwillige Feuerwehr hat Vollalarm ausgelöst und ist mit 52
Feuerwehrleuten im Einsatz. Das Technische Hilfswerk Wetter/Herdecke
ist mit zwei Bergungsgruppen sowie einem LKW-Kran und 22 Kräften in
Herdecke aktiv. Zudem unterstützen zahlreiche Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter der Technischen Betriebe und der Verwaltung die Einsätze
der Feuerwehr.

Die Einsatzzentrale in der Feuerwache ist mit vier Einsatzkräften
fest besetzt und disponiert die Einsätze. Ein regelmäßiger Austausch
mit der Leitstelle EN, in der die Notrufe wieder auflaufen, findet
statt. Zeitweise mussten aufgrund des Ausfalls der Notrufnummer 112
durch einen technischen Defekt telefonische Meldungen der Bevölkerung
auch in der Herdecker Einsatzzentrale angenommen werden.

Der Deutsche Wetterdienst hat das Sturmtief Friederieke mit einer
Warnmeldung für Herdecke bis 18 Uhr vorhergesagt. Zurzeit schwächt
sich der Sturm etwas ab. Es ist jedoch derzeit noch nicht mit einer
Entwarnung zu rechnen, da zwischenzeitlich immer wieder Böen in
Orkanstärke zu erwarten sind. Das Abarbeiten an den vielen
Einsatzstellen wird die Feuerwehrleute noch bis in die Abendstunden


beschäftigen. Die Feuerwehr fordert die Bürger weiter auf, möglichst
in Gebäuden zu bleiben und warnt eindringlich davor, Waldgebiete zu
betreten; es besteht Lebensgefahr!

Es wird nachberichtet.

*** Das beigefügt Bildmaterial darf unter Nennung "Feuerwehr
Herdecke" gerne kostenlos zur Berichterstattung in Verbindung mit
diesen Einsätzen verwendet werden.***




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Till Michael Tillmanns
Telefon: +49 (0)170 968 22 63
E-Mail: michael.tillmanns (a) feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1814616

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke

Keywords (optional):
unwetter,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Heidekreis:"Räderwerk" kontrolliert Restaurants, Shisha- und Cocktail-Bars sowie andere gastronomische Betriebe
Verkehrsunfall mit Flucht
Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer - Haan - 1909114
Verkehrsunfall mit Flucht
Zeugenaufruf nach Unfallflucht "An der Schleuse" in Gustavsburg

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de