. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Heidelberg: Als Polizeibeamter ausgegeben und Personen kontrolliert; weitere Geschädigte bzw. wichtige Zeugen gesucht

21.01.2018 - 13:04 | 1816004



(ots) - Weil er sich als Polizeibeamte ausgegeben hatte
und am frühen Samstagmorgen in der Fußgängerzone Passanten
kontrolliert haben soll, ermittelt das Polizeirevier Heidelberg-Mitte
gegen einen 19-Jährigen aus dem Raum Bruchsal.

Kurz vor 4 Uhr soll der Verdächtige in Höhe der St. Anna-Gasse
einen 18-Jährigen unter Vorhalt eines falschen Dienstausweises
"kontrolliert", nach Drogen und Waffen gefragt und anschließend
durchsucht haben. Dem 18-Jährigen wurde dabei ein geringer Geldbetrag
gestohlen. Anschließend schickte der "falsche" Polizeibeamte den
18-Jährigen weiter und entfernte sich selbst mit zwei weiteren
Personen, die ihn offenbar begleiteten entlang der Fußgängerzone.

Ein Zeuge hatte die Szenerie beobachtet und die Polizei
verständigt. Im Rahmen der Fahndung wurde der Verdächtige, auf den
die Beschreibung exakt zutraf, wenige Minuten später im Bereich
Universitätsplatz/Marstallstraße festgestellt und vorläufig
festgenommen. Nach Beendigung der ersten Formalitäten wurde der
Verdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen ihn
dauern an.

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand kann nicht ausgeschlossen
werden, dass sich der 19-Jährige gegenüber weiteren Personen in der
Innenstadt, insbesondere im Bereich der Fußgängerzone, zwischen
Bismarckplatz und Universitätsplatz, als Polizeibeamter ausgegeben
und diese ebenfalls "kontrolliert" haben könnte. Diese wichtigen
Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte,
Tel.: 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1816004

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-MA
Stadt: Heidelberg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de