. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Täter fügt Mitbewohner lebensbedrohliche Verletzungen zu- Mordkommission übernimmt die Ermittlungen

22.01.2018 - 09:10 | 1816266



(ots) - Gemeinsame Presseerklärung der
Staatsanwaltschaft Bielefeld und Polizei Bielefeld

KL/ Bielefeld/Halle/Westfalen- Ein 21-jähriger Mann aus Halle
steht im Verdacht, am Samstag, 20.01.2018, als Bewohner eines
städtischen Übergangswohnheimes einen 74-jährigen Hausmitbewohner
durch massive Schläge mit einem noch unbekannten Gegenstand derart
schwer verletzt zu haben, dass der Senior in Lebensgefahr schwebt.
Die Mordkommission "Bokel" führte am Sonntag den 21-jährigen
Tatverdächtigen einem Haftrichter vor.

Gegen 15:00 Uhr wurde der Feuerwehr eine schwerst verletzte Person
in einem Übergangswohnheim in der Gütersloher Straße gemeldet. Die
Rettungskräfte stellten beim Eintreffen fest, dass einem 74-jährigen
Bewohner in seinem Zimmer durch einen zunächst unbekannten Täter
zahlreiche Verletzungen am Kopf, Oberkörper und den Beinen zugefügt
worden war. Es besteht zurzeit akute Lebensgefahr. Polizei und
Staatsanwaltschaft stuften die Tat als versuchtes Tötungsdelikt ein.
Unter der Leitung des Kriminalhauptkommissars Markus Mertens gründete
die Bielefelder Polizei mit Unterstützung der Polizei Gütersloh die
11-köpfige Mordkommission "Bokel".

Ermittlungen ergaben, dass der 74-Jährige bereits im Dezember 2017
Opfer eines schweren, körperlichen Angriffs geworden war und bis vor
einigen Tagen im Krankenhaus gelegen hatte. Ein 21-jähriger
polizeibekannter Mitbewohner hatte den Rentner kurz vor Weihnachten
attackiert. Dieser Mitbewohner wurde am Samstag von Zeugen kurz nach
dem Fund des Schwerverletzten in Nähe des Wohnheimes gesehen.

Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen meldete sich der gesuchte
21-Jährige am Samstagabend gegen 20:00 Uhr bei einer örtlichen
Polizeidienststelle. Er wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.

Die Ermittler sicherten am Tatort und an der Kleidung des


Tatverdächtigen, sowie des Opfers, diverse Spuren. Der vorbestrafte
21-Jährige streitet die Tat ab.

Am Sonntagabend wurde er einem Haftrichter in Bielefeld
vorgeführt. Die Dienst habende Richterin wies den Antrag der
Staatsanwaltschaft zurück. Der 21-jährige Mann aus Halle wurde wieder
auf freien Fuß gesetzt.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1816266

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de