. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Graffitisprayer gestellt

22.01.2018 - 12:44 | 1816694



(ots) - Am frühen Freitagmorgen, dem 19.01.2018, gegen
03:45Uhr beobachteten Bundespolizisten wie sich drei dunkel
gekleidete Personen fluchtartig vom Hauptbahnhof Dresden in die
angrenzende Strehlener Straße bewegten. Im Anschluss stellten die
Beamten einen am Bahnhof abgestellten Zug fest, der offenbar soeben
mit einem etwa 40 m² großen Graffiti besprüht worden war.

Die drei Geflüchteten wurden anschließend in einem Park in
Tatortnähe entdeckt. Als diese die Bundespolizisten bemerkten
flüchteten sie in unterschiedliche Richtungen. Eine Person konnte
durch die Beamten gestellt werden. An der Kleidung des 21-jährigen
befand sich noch frische Farbe.

Der deutsche Staatsangehörige war für Justiz und Polizei kein
Unbekannter und in der Vergangenheit schon mehrfach wegen
Sachbeschädigungsdelikten aufgefallen. Aktuell ist gegen den
21-Jährigen ein Verfahren bei der Staatsanwaltschaft Dresden wegen
ähnlicher Delikte anhängig.

Auf Weisung eines Ermittlungsrichters wurde die Wohnung des
"Künstlers" durchsucht. Dabei wurden zahlreiche szenetypische
Sprayerutensilien und verschiedene Speichermedien fest- und
sichergestellt. Das gesamte Beweismaterial wird nun ausgewertet.

Durch die Bundespolizei wird gegen den Beschuldigten der Erlass
einer Ordnungsverfügung geprüft. Dies bedeutet, dass der
Tatverdächtige auf dem Gebiet der Bahnanlagen keine szenetypischen
Gegenstände bei sich führen darf. Bei Zuwiderhandlungen droht ihm ein
Ordnungsgeld in Höhe von bis zu 500,- EUR.

Im Falle einer Verurteilung drohen dem Sprayer außerdem die
Geltendmachung zivilrechtlicher Ansprüche seitens die DB AG.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de


http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1816694

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de