. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ein Ausschnitt von den Autobahnen rund um Mainz, 24.01.2018

25.01.2018 - 12:23 | 1819310



(ots) - Am 24.01.2018, bereits gegen 07:00 Uhr, fiel
ein 24-jähriger aus Bad Kreuznach auf der A60, in Fahrtrichtung
Darmstadt auf. Parkplatz Heidenfahrt-Süd Der Fahrer war zwischen
Ingelheim West und Ost ständig auf dem linken Fahrstreifen unterwegs,
obwohl die rechte Fahrbahnseite frei war und behinderte andere
Autofahrer. Eine Streife der Polizeiautobahnstation Heidesheim (PASt
Heidesheim) kontrollierte den jungen Mann auf dem Parkplatz
Heidenfahrt Süd. Zwar bedauerte er sein verhalten und gab den
Verstoß zu, allerdings stellten die Beamten auch drogenbedingte
Auffälligkeiten fest. Ein Test an Ort und Stelle reagierte auf THC
(Haschisch/Marihuana). Auch den Konsum von Haschisch am Vorabend gab
der junge Mann zu. Die Weiterfahrt wurde untersagt; er muss mit
einer Anzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von
Betäubungsmitteln rechnen.

Gegen 18:30 Uhr stellten die Beamten bei einer Kontrolle auf der A
643 bei einem 30-Jährigen aus Gau-Algesheim körperliche
Auffälligkeiten hinsichtlich eines Drogenkonsums, wie Lidflattern und
wässrige Augen, fest. Der Mann räumte unumwunden ein, vor 3 Tagen
einen Joint sowie ein weißes Pulver gezogen zu haben. Er bekam eine
Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt wurde untersagt. Etwa
zeitgleich fiel ein 38-jähriger an der gleichen Stelle wegen Alkohol
am Steuer auf. Auch er bekam eine Blutprobe entnommen und musste das
Auto stehen lassen.

Zwischendurch ereigneten sich drei Unfälle und vier
Gefahrenstellen mussten gesichert werden. Darunter ein Abdecknetz
eines LKW sowie eine LKW-Plane auf der Fahrbahn der A 60 zwischen
Hechtsheim und Lerchenberg.

Ein 25-jähriger aus Saulheim fiel gegen 14:30 Uhr auf als er ein
Handy in der Hand hielt. Sein Blick war in Richtung Bildschirm
gesenkt. Der Mann wurde kontrolliert und räumte den gefährlichen


verstoß ein. Er gab an, etwas auf seinem Handy gelesen zu haben. Die
Folge 100 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.

Im Nachtdienst war eine Streife zur mobilen
Geschwindigkeitsüberwachung rund um Mainz unterwegs. Eine 19-jährige
Führerin aus Bad Kreuznach fiel der ProVida-Streife insbesondere
durch mehrfache und massive Geschwindigkeitsüberschreitungen im
Bereich des Mainzer Rings, bis nach Bischofsheim, auf. Insgesamt
wurden auf einer Strecke von 11 km fünf Geschwindigkeitsverstöße
festgestellt. Hierbei liegen drei Verstöße im Bereich des
Fahrverbotes. Die beiden anderen im höheren Bußgeldbereich. Der
Spitzenwert lag bei 153,23km/h bei erlaubten 100km/h. Die Fahrerin
befindet sich zudem in der Probezeit und zeigte sich in der Kontrolle
sichtlich mitgenommen.

Im Rahmen der ProVida-Streife, gegen 23.50 Uhr, fällt ein Fahrzeug
auf der A60 FR Bingen kurz nach der AS Hechtsheim Ost durch überhöhte
Geschwindigkeit auf. Bis zum Autobahnkreuz Mainz werden zwei
Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Danach fuhr der 20-jährige
Fahrer aus Saulheim auf die A63 in Richtung Kaiserslautern auf. Dort
erfolgte eine dritte Messung. Außerdem überholt der Betroffene
zweimal verbotswidrig rechts auf dem Seitenstreifen. Als die Streife
ihn überholt kann durch die Beamten festgestellt werden, dass er ein
Smartphone mit leuchtendem Display in der Hand hält. Bei der
anschließenden Kontrolle in Nieder-Olm stellte sich heraus, dass der
20-Jährige noch in der Probezeit für den Führerschein befindet.
Ergebnisse: 128,37 bei 100 km/h 122 bei 80 km/h 132,47 bei 100 km/h

Ziel der Provida-Streifen ist die aggressiven Fahrer und Drängler
zu ahnden.




Rückfragen bitte an:

Polizeiautobahnstation Heidesheim

Telefon: 06132 950-200
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1819310

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Heidesheim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de