. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Spanner beim Filmen des Liebesspiels erwischt

28.01.2018 - 09:15 | 1820942



(ots) - Am Samstagabend wurde die Polizei Sankt
Augustin gegen 23.05 Uhr zum Parkplatz des Freibades in der
Husarenstraße gerufen, dort hatte es eine Auseinandersetzung gegeben.

Der Geschädigte, ein 20jähriger Hennefer, schilderte den Beamten
den Sachverhalt. Er war mit seinem Bekannten auf den Parkplatz
gefahren. In einer dunklen Ecke stand ein Kleinwagen in dem
augenscheinlich ein Paar miteinander beschäftigt war. Der Hennefer
zückte sein Smartphone, um das Liebesspiel zu filmen. Der zunächst
unbekannte Mann im Fahrzeug bemerkte dies, nahm seinen
Baseballschläger und verfolgte den Hennefer. Der Geschädigte kam zu
Fall und der Unbekannte schlug mit dem Baseballschläger auf den
Geschädigten ein. Dieser erlitt eigenen Angaben nach leichte
Verletzungen im Rückenbereich. Anschließend forderte der Täter das
Handy, um das Video oder die Fotos zu löschen. Dies gelang jedoch
nicht, so dass der Unbekannte dieses mitnahm. Er erklärte dem
Geschädigten jedoch, dass er dieses zurückbekommen würde, wenn er die
Aufnahmen gelöscht habe . Dazu sollte er ihn anrufen.

Die eingesetzten Beamten riefen auf dem Handy des Geschädigten an,
eine männliche Person meldete sich. Der 23jährige Düsseldorfer (und
Baseballspieler) zeigte sich kooperativ und befand sich in Bonn. In
Absprache erschien er bei der Polizei in Bonn und übergab das Handy,
nachdem die Daten gelöscht wurden. Seine Schilderung der Ereignisse
wich von der des Geschädigten ab. Der Hennefer erhielt sein
Smartphone wieder zurück.

Die weitere Aufklärung des Sachverhaltes wird durch die
Kriminalpolizei übernommen. Dabei stehen die Handlungen des
Geschädigten auch im Fokus. Gegen den Düsseldorfer wurde ein
Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Aus diesem Sachverhalt lässt sich sehr deutlich mitnehmen, dass


Mann/Frau den persönlichen Lebensbereich anderer Personen
respektieren sollte. Mann/Frau muss nicht alles filmen/fotografieren,
was man sieht. Durch diese Handlungen können auch strafrechtliche
Tatbestände erfüllt werden. (Th.)




Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle(at)polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1820942

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreispolizeibeh

Ansprechpartner: POL-SU
Stadt: Sankt Augustin

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in Gaststätte
Unfall mit Leichtkraftrad
Wohnungseinbrecher unterwegs - Zeugen gesucht
Trunkenheitsfahrt
Kind von PKW erfasst

Alle SOS News von Kreispolizeibeh

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de