. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizisten retten junge Frau vor dem Selbstmord

28.01.2018 - 15:43 | 1821249



(ots) - Heute um 12:10 Uhr wurde der PI Andernach
gemeldet, dass sich eine 27jährige Frau unerlaubt von der
Intensivstation des Krankenhauses Andernach entfernt hatte, obwohl
sie noch einer intensivmedizinischen Versorgung bedurfte. Im Rahmen
der Fahndung konnte die Frau in der Nähe des Bahnhofes Andernach
entdeckt werden. Beim Anblick des Streifenwagens lief sie sofort in
den Bahnhof. Die nachfolgenden Polizeibeamten konnten gerade noch
sehen, wie sie an Gleis 1 in das ca. 1,5m tiefer liegende Gleisbett
sprang. Als die Kollegen dann am Bahnsteig waren sahen sie, dass die
Frau im Gleisbett zwischen den Schienen in Fahrtrichtung der Züge
weglief. Eine Kollegin rannte in die Richtung aus der der Zugverkehr
kommen musste um die Züge zu warnen und dem Kollegen einen nahenden
Zug zu melden. Gleichzeitig wurde die Bundespolizei per Funk
beauftragt den Zugverkehr einstellen zu lassen. Da die Frau niemals
einen herannahenden Zug in ihrem Rücken rechtzeitig bemerkt hätte,
musste unverzüglich gehandelt werden. Der Kollege sprang nun
ebenfalls ins Gleisbett und konnte die Frau nach wenigen Metern
einholen und unter größter Kraftanstrengung gegen die Kante des
Bahnsteiges drücken. Nach Eingang der Meldung, dass der Zugverkehr
gestoppt wurde, konnte die Dame mit vereinten Kräften aus dem
Gleisbett hoch auf den Bahnsteig befördert werden. Sie wurde dem
Rettungsdienst übergeben, der sie in eine psychiatrische Klinik
verbracht. Gegenüber den Einsatzkräften äußerte sie, dass es für sie
besser gewesen wäre, wenn sie von einem Zug überfahren worden wäre.
Anzumerken sei noch, dass die Frau heute vor 27 Jahre das Licht der
Welt erblickte.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
Polizeiinspektion Andernach
Marc Egner
Telefon: 02632-921-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz



Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1821249

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(PF/Enzkreis) - Ermittlungen nach Brandstiftungsdelikten an Kraftfahrzeugen führen zur Festnahme eines Tatverdächtigen
Resumee zur ersten Sirenenprobe der Stadt Bergisch Gladbach
Essen auf Herd
Fußballspiel der Regionalliga West zwischen Rot-Weiß-Oberhausen und dem FC Schalke 04 (U23), am 07.12.2019 im Stadion Niederrhein
Schwegenheim - Hausbesitzer verjagt Einbrecher, Polizeihubschrauber im Einsatz

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de