. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr und THW Wetter im Einsatz -Wohnhaus wird evakuiert

28.01.2018 - 18:08 | 1821276



(ots) -
Ein Hilfeleistungseinsatz beschäftigte die Freiwillige Feuerwehr
sowie das Technische Hilfswerk Wetter am Samstag.

Um 15:25 Uhr wurde der Löschzug Alt-Wetter mit dem
Einsatzstichwort "Wasser" zu einem Wohn- und Geschäftshaus in die
Kaiserstraße alarmiert. Betroffen war eine Wohnung in der ersten
Etage. Hier hatten die Bewohner den Notruf gewählt, weil an mehreren
Stellen an Decke und Wänden Wasser austrat. Der Einsatzleiter
verschaffte sich einen Überblick der Lage und ließ die Eingangstür
der darüberliegenden, zurzeit nicht genutzten Wohnung gewaltsam
öffnen. In der Wohnung konnte dann auch schnell die Ursache des
Wasseraustritts gefunden werden: Eine defekte Zuleitung an einem
Heißwassergerät. Aus dieser Rohrleitung musste das Wasser schon über
eine längere Zeit ausgelaufen sein. Es hatte sich durch Decke und
Wände einen Weg nach unten gesucht und sich auf einer Zwischendecke
gesammelt. Die aufgestaute Menge an Wasser war so groß, dass die
Zwischendecke bereits durchhing.

Da die Einsatzkräfte einen eventuellen Deckeneinsturz nicht
ausschließen konnten, wurden die Bewohner der darunterliegenden
Wohnung evakuiert. Zeitgleich wurden über die Kreisleitstelle
Fachkräfte des Technischen Hilfswerkes Wetter und Witten sowie das
städtische Ordnungsamt alarmiert. Der Baufachberater des THW
kontrollierte vor Ort dann die Statik der betroffenen Bauteile. Nach
der Überprüfung konnte er Entwarnung geben, ein Einsturz war nicht zu
befürchten.

Da Wände und Decken aber stark durchnässt waren und ein Schaden an
der Hauselektrik zu befürchten ist, entschied sich die Einsatzleitung
dafür, das gesamte Gebäude zu evakuieren. Die zwei betroffenen
Familien wurden bis auf weiteres in einem örtlichen Hotel
untergebracht. Nachdem alle Bewohner das Haus verlassen hatten, wurde


die Stromversorgung des gesamten Gebäudes durch die AVU abgeschaltet.
Zum Abschluss konnte die Einsatzstelle dem Hauseigentümer übergeben
werden. Dieser kümmert sich jetzt um die schnelle Reparatur des
Schadens.

Alle Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und
Polizei konnten dann nach gut vier Stunden den Heimweg antreten.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Thomas Schuckert
Telefon: 02335 - 840 730
E-Mail: thomas.schuckert(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1821276

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

190922-5. Verkehrsunfall im Zusammenhang mit dem Aufzug "Friday for Future"
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neuwied für das Wochenende 21.09.-23.09.
Sachbeschädigung an KFZ
Bochum / Wattenscheid / Auto fährt auf Fahrrad auf: 72-Jähriger schwer verletzt ins Krankenhaus!
Landkreis Schwäbisch Hall - Brand in Crailsheim - Unfälle, ein Pkw-Aufbruch im Bereich Schwäbisch Hall - Straßenverkehrsgefährdung auf der A6

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de