. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Trickdiebe in Wehringhausen unterwegs

10.02.2018 - 16:17 | 1830566



(ots) - Am Samstag, 10.02.2018, in den frühen Mittagsstunden
waren offenbar 2 Trickdiebe im Bereich Wehringhausen unterwegs. In
einem ersten Fall gegen 11 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Mann
an der Wohnungstür einer 85 jährigen Hagenerin auf der
Eugen-Richter-Straße. Als ihm die Seniorin die Wohnungstür öffnete
gab der Mann vor, Spenden sammeln zu wollen. Unvermittelt trat er
dann in die Wohnung ein und ging direkt ins Schlafzimmer der älteren
Dame durch. Hier durchsuchte er schnell eine Nachttischschublade und
verließ fluchtartig wieder die Wohnung. Die Hagenerin kann den Mann
wie folgt beschreiben: ca. 150 cm groß, Mütze, rundes Gesicht, 35 bis
40 Jahre alt, äußerliche Erscheinung südländisch, bekleidet mit einer
grünen Jacke, spricht deutsch. Der zweite Fall ereignete sich gegen
12 Uhr in der Lange Straße. Hier wurde eine 84 jährige Frau aus Hagen
vor ihrem Wohnhaus von einem ebenfalls noch unbekannten Mann
angesprochen und um eine Spende für ein krankes Kind gebeten. Da die
Dame nicht spenden wollte, verlegte sich der Mann auf sein
Hungergefühl und bat um ein Brot. Die von der Dame angebotenen
Waffeln vor dem Haus lehnte er ab. Die 84 jährige ließ den
unbekannten Mann nun mit ins Haus und begab sich in ihre Küche um ein
Brot zu schmieren. Unbemerkt gelangte der Fremde nun in die Wohnung
und durchsuchte ebenfalls Nachttische im Schlafzimmer. Als die
hilfsbereite Seniorin nach ihm rief flüchtete der Mann aus der
Wohnung. Dieser Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:
südländische Erscheinung, schwarze Haare und Drei-Tage-Bart, schwarz
bekleidet und von normaler Statur. Er sprach gutes Deutsch. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, denen diese
Personen im Bereich Wehringhausen aufgefallen sind, werden gebeten
sich unter der Rufnummer 02331 986-2066 bei der Polizei Hagen zu


melden. (tr)




Rückfragen bitte an:
Einsatzleitstelle
Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1830566

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fahrraddiebstahl in Prüm
Zwei Autofahrer bei Verkehrsunfall verletzt
Demonstration in Herne führt zu mehreren Auseinandersetzungen
Polizeieinsätze in Plochingen
Schwerer Verkehrsunfall auf der L3111, Motorrad - PKW

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de