. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wetter - Brandmeldealarm im Berufsbildungswerk Volmarstein und Gasgeruch in der Karl-Siepmann-Straße

19.02.2018 - 15:40 | 1836721



(ots) - Die Löschzüge II (Volmarstein /
Grundschöttel) und III (Wengern / Esborn) wurden heute um 09:41 Uhr
zu einem Brandmeldealarm im Berufsbildungswerk Volmarstein, Am
Grünewald, alarmiert. Nach einer kurzen Erkundungsphase an der
Einsatzstelle konnte auch schon schnell Entwarnung gegeben werden.
Bei Wartungsarbeiten in dem Internat hatte ein Rauchmelder den Alarm
ausgelöst. Alle ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Einsatz nach
kurzer Dauer beenden und wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.
Der Rettungsdienst war ebenfalls im Einsatz.

Weiter ging es um 10:48 Uhr für den Löschzug II (Volmarstein /
Grundschöttel) in der Karl-Siepmann-Straße. Ein Anwohner hatte dort
in einem Gebäude massiven Gasgeruch wahrgenommen und daraufhin
richtigerweise die Feuerwehr alarmiert. Durch den Einsatzleiter
konnte der starke Gasgeruch schon teilweise auf der Straße
festgestellt werden. Durch einen Trupp unter Atemschutz konnte im
Keller eine deutlich erhöhte Gaskonzentration gemessen werden. Der
Gashaupthahn wurde durch die Einsatzkräfte geschlossen. Eine derzeit
noch bewohnte Wohnung des Hauses musste gewaltsam geöffnet werden, um
diese zu kontrollieren. Alle anderen Wohnungen des Hauses waren nicht
vermietet. Mittels zwei Lüftern wurden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen
im Haus durchgeführt, damit die Einsatzstelle abschließend an die
Kripo übergeben werden konnte. Zur Ursache kann die Feuerwehr Wetter
(Ruhr) keinerlei Aussage treffen. Neben der Feuerwehr waren auch noch
Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der örtlichen Polizei, dem
Versorgungsunternehmen und dem Eigentümer des Hauses vor Ort. Alle
ausgerückten Einsatzkräfte konnten den Einsatz gegen 15:00 Uhr für
beendet erklären.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
Telefon: 0173-5132151


E-Mail: webmaster(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1836721

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schuppen brennt - Zeugen gesucht
Herrenberg-Haslach: Bagger bleibt an Freileitung hängen
Schadensträchtiger Diebstahl von Baggerteilen
Folgemeldung zu vermisstem Sascha B.: Fahrzeug aufgefunden, 49-Jähriger weiter vermisst
Weitere Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de