. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Raubüberfall auf Geschäft - Polizei sucht Zeugen

20.02.2018 - 14:26 | 1837412



(ots) - Lfd. Nr.: 0297

Ein unbekannter Mann hat am Montagvormittag (19. Februar) ein
Geschäft an der Marktstraße in Lünen überfallen. Dabei bedrohte er
eine Angestellte mit einem Messer. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Es war gegen 10.20 Uhr, als die Mitarbeiterin, die sich gerade in
einem Nebenraum befand, bemerkte, dass ein Mann den Laden betritt.
Als sie daraufhin in den Verkaufsraum zurückkehrte, bedrohte dieser
sie plötzlich mit einem Messer und forderte Geld. Es kam zu einer
Rangelei, während der sich die 55-Jährige losreißen und aus dem
Geschäft rennen konnte. Sofort rief die Frau um Hilfe. Bei der
Rangelei trug sie leichte Verletzungen davon.

Der Täter hingegen konnte flüchten - wenn auch ohne Beute. Laut
Zeugenaussagen flüchtete er über die Marktstraße, die Straße "Im
Hagen", die Lange Straße und die Lippebrücke in Richtung Norden. Die
Polizei bittet nun um Hinweise zu dem Täter. Er wird wie folgt
beschrieben: 20 bis 30 Jahre alt, 160 bis 170 cm groß, bekleidet mit
einer schwarzen Jacke von Jack & Jones und einer schwarzen Hose, bei
der Tat trug er zudem eine schwarze Maske. Er hatte demnach auffällig
blaue Augen.

Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel.
0231/132-7441.

Ein Rettungswagen brachte die betroffene Mitarbeiterin nach der
Tat zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Auch eine
20-jährige Zeugin, die der Frau geholfen hatte, kam aufgrund eines
Schocks in ein Krankenhaus.




Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund(at)polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1837412

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Dortmund

Ansprechpartner: POL-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Kohlenstoffmonoxid-Warnmelder löst Feuerwehreinsatz aus
Beim Überholen ins Schleudern geraten
Pressemitteilung der Polizei Altenkirchen vom 28.01.2020 Einbruch in eine Möbelwerkstatt
Rutesheim: Unfallflucht (2); Weil der Stadt: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht; Renningen: Diebstahl aus Lagerhalle
Baum bricht in einer Höhe von 7 Meter ab und verletzt zwei Frauen schwer

Alle SOS News von Polizei Dortmund

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de