. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei fasst mutmaßliche Räuber

23.02.2018 - 11:57 | 1839383



(ots) - Gifhorn 23.02.2018

Die Polizeiinspektion Gifhorn und die Staatsanwaltschaft
Hildesheim vermelden gemeinsam einen schnellen Ermittlungserfolg.
Eine Serie von schweren Raubstraftaten im Januar dieses Jahres in der
Stadt Gifhorn konnte mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgeklärt werden,
zwei dringend Tatverdächtige sitzen nunmehr in Untersuchungshaft.

Am 5. Januar hatten zwei maskierte Täter einen Getränkemarkt am
Pommernring überfallen, am 13. Januar eine Spielhalle an der
Braunschweiger Straße und am 23. Januar einen Getränkemarkt am
Isenbütteler Weg, jeweils kurz vor Ladenschluss. Ebenfalls am 23.
Januar planten dieselben Täter offenbar noch einen Raub auf eine
Tankstelle an der Braunschweiger Straße, ließen am Ende jedoch davon
ab.

Mit einem Phantombild hatten die Ermittler nach einem der Täter
gefahndet, zahlreiche Tatortspuren der Raubdelikte wurden zudem in
den vergangenen Wochen ausgewertet. Die Ergebnisse dieser
Spurenauswertung sowie einige Hinweise zum Phantombild führten
schließlich am Dienstag zur Ermittlung eines dringend
Tatverdächtigen. Bei dem 21-jährigen Gifhorner handelt es sich
vermutlich um den Haupttäter der Raubserie. Auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Hildesheim erließ der zuständige Richter am
Amtsgericht Hildesheim einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung
des 21-jährigen. Bei der Durchsuchung am Mittwoch konnten die Beamten
umfangreiches Beweismaterial sicherstellen, das für eine
Tatbeteiligung des Gifhorners spricht.

Weitere Ermittlungen führten zu einem mutmaßlichen Mittäter des
21-jährigen, einem 18-jährigen Mann aus Gifhorn. Der zuständige
Haftrichter am Amtsgericht Hildesheim erließ auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Hildesheim noch am Donnerstag einen
Untersuchungshaftbefehl gegen die Tatverdächtigen.






Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1839383

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mannheim- Frontalzusammenstoß mit glimpflichem Ausgang
Anlassbezogene Pressemitteilung der Polizeistation Usingen vom 19.08.2019
115 000 Euro Sachschaden und eine leicht verletzte PKW-Fahrerin
PM des PP Heilbronn vom 19.08.2019, Stand 21.30 Uhr
Brand bei Schweißarbeiten

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de