. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

++ Tankbetrüger muss in Untersuchungshaft ++

26.02.2018 - 11:00 | 1840785



(ots) - Tankbetrüger muss in Untersuchungshaft

Sottrum. Nach einem Tankbetrug, der sich Mitte Januar an der
Rastanlage Grundbergsee-Süd an der A1 zwischen Bremen und Hamburg
ereignet hat, konnten die Beamten der Polizeistation Sottrum jetzt
einen 34-jährigen Täter ermitteln.

Der Mann hatte damals einen goldgelben Mercedes an der Rastanlage
vollgetankt und war, ohne zu zahlen weiter in Richtung Hamburg
gefahren. Anfang Februar beging der gebürtige Nienburger einen
weiteren Tankbetrug in Lübeck. Dort wurde er ein paar Tage später von
der Polizei festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck
einem Haftrichter vorgeführt. Der erließ einen
Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr, da der Beschuldigte über
keinen festen Wohnsitz verfügt. Der 34-jährige kam in die
Justizvollzugsanstalt Lübeck.

Bei den folgenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass dem
34-Jährigen eine ganze Reihe weiterer Straftaten vorgeworfen werden:
Der goldgelbe Mercedes ist Anfang Dezember 2017 in Nordfriesland
gestohlen und mit ebenfalls gestohlenen Kennzeichen gefahren worden.
Für die Zeit bis zur Festnahme dürfte der Tatverdächtigen einen
Einmietbetrug, einen Einbruch in eine Gaststätte in Ostholstein und
Diebstähle mehrerer Kfz-Kennzeichen in Niedersachsen begangen haben.
In der ganzen Zeit ist der 34-Jährige ohne Fahrerlaubnis
umhergefahren.

Direkt nach seiner Haftentlassung im Jahr 2014 nach einer
3-jährigen Freiheitsstrafe wegen gleichgelagerter Betrugs- und
Diebstahlsdelikte hatte der Mann seine kriminelle Karriere in
Schleswig-Holstein, im Emsland und im Landkreis Celle fortgesetzt.
Dabei kam er auch durch den Landkreis Rotenburg und beging in Sottrum
in zwei Fällen einen Einmiete- und Tankbetrug.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg


Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1840785

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Rotenburg

Ansprechpartner: POL-ROW
Stadt: Rotenburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Rotenburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de