. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Andernach - Pressebericht der PI Andernach für das Wochenende vom 02.03. - 04.03.2018

04.03.2018 - 14:14 | 1845038



(ots) - Flucht vor Verkehrskontrolle endet mit Unfall:
Andernach. Am Freitagabend, gegen 19:15 Uhr, fiel einer
Streifenwagenbesatzung ein Kleinkraftrad auf, an welchem noch ein
schwarzes Versicherungskennzeichen angebracht war. Als der Fahrer den
Streifenwagen erblickte, versuchte er, sich mittels Überfahren von
Gehwegen sowie überhöhter Geschwindigkeit einer Kontrolle zu
entziehen. Dabei stieß der Fahrer beinahe mit geparkten Pkws
zusammen. Letztlich verursachte der 15-jährige Fahrer des
Kleinkraftrades einen Verkehrsunfall mit dem Streifenwagen, woraufhin
der Rollerfahrer seine Flucht beendete. Weder der Fahrer, noch sein
15-jähriger Sozius wurden dabei verletzt. Wie sich herausstellte, war
das Versicherungskennzeichen des Kleinkraftrades noch aus dem Jahr
2014 und der Fahrer nicht im Besitz einer entsprechenden
Fahrerlaubnis. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Unerwartet wenige Verkehrsunfälle bei Eis und Schnee:
Mülheim-Kärlich/Kruft. Trotz des starken Schneefalls und den
winterglatten Straßen kam es insbesondere in der Nacht von Freitag
auf Samstag nur zu lediglich zwei Verkehrsunfällen. In
Mülheim-Kärlich unterschätzte ein 22-jähriger Pkw-Fahrer die
schneebedeckte Straße und den damit einhergehenden verlängerten
Bremsweg. Um einer entgegenkommenden Verkehrsteilnehmerin den Vorrang
zu gewähren, bremste er ab, rutschte jedoch weiter und stieß frontal
mit dem anderen Pkw zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurde die
41-jährige Fahrerin leicht verletzt. In Kruft verlor ein 18-jähriger
Fahranfänger in einer Kurve die Kontrolle über seinen Pkw und stieß
mit einem Brückengeländer zusammen. Das Fahrzeug war nicht mehr
fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Brückengeländer
entstand Sachschaden. Der Fahrer sowie seine zwei Mitfahrer blieben
unverletzt. Unfallursache war nicht angepasste Geschwindigkeit an die


schlechten Wetter- und Straßenbedingungen.

Fahrzeugscheibe eingeschlagen und Computer entwendet: Urmitz. Am
03.03.2018, im Zeitraum von 16:45 Uhr bis 17:45 Uhr, kam es in
Urmitz, auf dem Parkplatz an der K44, zu einem Einbruchdiebstahl in
einen Pkw. Der 47-jährige Geschädigte stellte seinen Pkw BMW auf
besagtem Parkplatz ab, um spazieren zu gehen. Als er rund eine Stunde
später zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er eine eingeschlagene
Seitenscheibe fest. Wie sich später herausstellte, wurde ein
Desktop-PC aus dem Fahrzeuginnenraum entwendet. Hinweise werden an
die Polizei Andernach, Tel.: 02632/9210, oder E-Mail:
piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Betrunken mindestens einen Verkehrsunfall verursacht: Andernach.
Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05:30 Uhr, wurde der PI Andernach ein
Verkehrsteilnehmer mit einer äußerst unsicheren Fahrweise auf der B9,
in Fahrtrichtung Bad Breisig, gemeldet. Noch bevor eine Streife den
Pkw einer Kontrolle unterziehen konnte, verursachte der Fahrer, in
Höhe Andernach-Namedy, einen Verkehrsunfall, in dem er rechtsseitig
eine Schutzplanke touchierte. Während der anschließenden
Unfallaufnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch beim 26-jährigen
Fahrer wahrgenommen werden. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der
Führerschein einbehalten. Gegen den Fahrer wurde ein entsprechendes
Strafverfahren eingeleitet. Da das Fahrzeug auf beiden Seiten
Unfallschäden aufwies, ist davon auszugehen, dass es zuvor bereits zu
einem Verkehrsunfall kam. Da eine zweite Unfallörtlichkeit bislang
unbekannt ist, werden Hinweise an die Polizei Andernach, Tel.:
02632/9210, oder E-Mail: piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: piandernach(at)polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1845038

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pkw kommt von der Fahrbahn ab - Beifahrerin tödlich und Fahrer schwer verletzt, LK MSE
Schermbeck - Bewaffneter Raub auf Tankstelle
Umgestürzter Baum auf der B1
Gemarkung Darmstadt / B26: Unfall mit Ladungsverlust / Zeugen gesucht
Schweinelaster verunglückt auf Autobahn 1

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de