. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Stehcafé in Derendorf ausgebrannt - Feuerwehr rettet vier Menschen aus dem verrauchten Gebäude

05.03.2018 - 08:00 | 1845156



(ots) - Montag, 5. März 2018, 1.20 Uhr, Münsterstraße,
Derendorf

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am frühen Montagmorgen zu
einem ausgedehnten Brandereignis in einem Stehcafé mir darüber
liegendem Wohnhaus. Sechs Bewohner hatten sich vor Eintreffen der
Feuerwehr in Sicherheit gebracht, vier weitere retteten die Wehrleute
aus den verrauchten Wohnungen. Das Feuer konnte mit vier Löschrohren
schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Einsatzleiter schätzt
den Schaden auf rund 150.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die
Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Am frühen Montagmorgen meldeten Passanten der Leitstelle der
Feuerwehr Düsseldorf einen brennenden Kiosk in Derendorf. Als die
ersten Einheiten der Feuerwache Münsterstraße wenige Minuten später
an der gemeldeten Adresse eintrafen, waren die Fensterscheiben im
Erdgeschoss bereits geborsten und hatten sich über die sechs
Fahrspuren der Münsterstraße verteilt. Das Ladenlokal brannte
lichterloh, sodass aufgrund der Hitze ein vor dem Gebäude geparktes
Fahrzeug und einige Fensterscheiben im ersten Obergeschoss stark
beschädigt wurden.

Der Einsatzleiter entsendete sofort zwei Rettungstrupps in den
verrauchten Treppenraum sowie den Keller des Gebäudes, um nach
weiteren Menschen zu suchen. Zeitgleich forderte er weitere
Feuerwehr- und Rettungsdiensteinheiten zur Unterstützung nach. Mit
zwei von außen eingesetzten Löschrohren konnten die Flammen in das
Gebäude zurückgedrängt werden - ein vor dem Gebäude abgestelltes
Fahrzeug sowie einige Fensterscheiben im ersten Obergeschoss hatten
bereits erheblichen Schaden genommen.

Insgesamt vier Bewohner des Hauses retteten die Einsatzkräfte aus
den schon teilweise verrauchten Wohnungen ins Freie, sechs weiteren
konnten sich bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte in


Sicherheit bringen. Der Notarzt untersuchte einen Bewohner auf eine
Rauchgasvergiftung - dies war negativ. Der Rettungsdienst betreute
bis zum Abschluss der Löscharbeiten in einem Gebäude der
Fachhochschule Düsseldorf insgesamt 17 Menschen und zwei Hunde aus
dem vom Feuer betroffenen Gebäude sowie den beiden Nachbargebäuden.

Insgesamt fünf Einsatztrupps mit Atemschutz sowie vier Löschrohre
waren notwendig um alle Wohnungen, die teilweise gewaltsam geöffnet
werden mussten, zu kontrollieren und die Flammen im Erdgeschoss zu
ersticken. Mit Hilfe von Hochleistungslüftern konnte der giftige
Brandrauch anschließend aus dem Gebäude gepustet werden. Mitarbeiter
der Stadtwerke Düsseldorf trennten das Ladenlokal im Erdgeschoss vom
Stromnetz, die ebenfalls alarmierten Mitarbeiter der Awista befreiten
die Straßen von den Glasscherben.

Im Anschluss an die Rettungs- und Löscharbeiten der Feuerwehr
konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Die letzten
Einsatzkräfte kehrten nach über zwei Stunden zu den Wachen zurück.

Insgesamt war die Feuerwehr Düsseldorf mit 40 Rettungskräften und
14 Einsatzfahrzeugen der Wachen Münsterstraße, Flughafenstraße,
Posener Straße. Frankfurter Straße sowie dem Führungsdienst der
Hüttenstraße vor Ort gewesen.

Aufgrund der bislang unklaren Brandursache hat die Kriminalpolizei
die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatzleiter schätzt den Schaden
auf rund 150.000 Euro.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressesprecher
Christopher Schuster
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: christopher.schuster(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1845156

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg Teil 1
Rems-Murr-Kreis: Zeugen nach Unfallflucht mit hohem Schaden gesucht - Reifen zerstochen - Stinkende Weihnachtsbäume - Wohnungseinbruch
Einbrecherbande in Haft - Mitglieder sollen zahlreiche Wohnungseinbrüche im Saarland verübt haben
Essen: Alkoholisierter Unfallflüchtiger kehrt an den Ort des Geschehens zurück
Meldungen aus dem Bodenseekreis

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de