. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei auf Nachbarschaftsderby vorbereitet

08.03.2018 - 11:34 | 1847753



(ots) -
In mehreren Gesprächsrunden haben sich die Verantwortlichen des
MSV Duisburg, von Fortuna Düsseldorf und der Duisburger Polizei auf
ein gemeinsames Sicherheitskonzept für das am kommenden Sonntag um
13:30 Uhr statt findende Nachbarschaftsderby verständigt.
Hauptaufgabe wird es sein, die etwa 4500 Düsseldorfer Gäste
rechtzeitig über den Eingang Süd-Ost ins Stadion zu bringen. Mit dem
vom MSV dort extra aufgebauten, leistungsfähigen Zugang ist es
problemlos möglich, in weniger als zwei Stunden die bei diesem
Hochrisikospiel erforderlichen Sicherheitskontrollen durchzuführen.
Das Stadion wird dafür schon ab 11:30 Uhr geöffnet. Wir bitten alle
Zuschauer angesichts des bei ausverkauftem Stadion zu erwartenden,
großen Besucherandrangs rechtzeitig anzureisen. Fortuna Düsseldorf
setzt 30 eigene Ordner für die Fanbegleitung ein, auch um die
Kommunikation mit der Polizei zu erleichtern. Um die Sicherheit rund
um das Spiel zu gewährleisten, setzt die Polizei mehrere
Hundertschaften, Diensthunde und Polizeireiter ein. Einsatzleiter
Peter Schreckenberg: "Damit gewährleisten wir die Sicherheit aller
friedlichen und fußballorientierten Fans, die wir herzlich willkommen
heißen. Aber wir sind so auch gerüstet, um körperliche
Auseinandersetzungen rund um das Stadion, das Abbrennen von
Pyrotechnik oder Verstöße gegen das Vermummungsverbot konsequent zu
unterbinden". Alle wichtigen Hinweise zur Anreise hat die Polizei
bereits letzte Woche veröffentlicht. Heute gibt es noch einmal alle
Infos zusammen in einem Fanbrief, der auf den Internetseiten der
Vereine zu finden ist. Auch die Anwohner Im Schlenk und den
Nebenstraßen werden über die erforderlichen Einschränkungen, z.B.
Halteverbote, mit einem Flugblatt informiert. Sie können sich bei
Fragen dazu am Sonntag ab 10 Uhr über die Rufnummer 280 1061 an die


Polizei wenden.




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1847753

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de