. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

(PF) Pforzheim - Größerer Polizeieinsatz bei Abschiebung

13.03.2018 - 17:39 | 1851366



(ots) - Bei der geplanten Abschiebung einer
nigerianischen fünfköpfigen Familie war am frühen Montagmorgen in der
Pforzheimer Oststadt ein größeres Polizeiaufgebot notwendig, da sich
der 38-jährige Familienvater kurzfristig mit einem Messer bewaffnete.

Das Polizeirevier Pforzheim-Nord war durch das Regierungspräsidium
Karlsruhe mit der Durchsetzung der Abschiebung der Familie nach
Frankreich beauftragt worden, die in den frühen Morgenstunden in der
Eutinger Straße aufgesucht wurde.

Während der 38-jährige Familienvater trotz heftigen Widerspruchs
den Beamten gegenüber den Anschein erweckte seine Habseligkeiten
zusammenzupacken, zog er plötzlich unter seinem Bett ein Messer mit
einer Klingenlänge von 23 cm hervor. Der dreifache Familienvater
baute sich mit dem Messer in der Hand haltend in drohender Weise den
ihm gegenüberstehenden Polizeibeamten auf. Erst mit dem Ziehen der
Dienstwaffen und dem Zeigen des Polizeihundes war es möglich, den
Mann zu beruhigen, der sich dann auf Aufforderung eigenständig auf
den Boden legte und sich festnehmen ließ.

Allerdings musste der sich in der Folge äußerst aggressiv
gebärdende und laut schreiende Nigerianer mit angeforderter
Verstärkung aus der Wohnung verbracht werden. Er wurde anschließend
in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Pforzheim-Nord
verbracht, wo durch einen Arzt seine Haft- und Flugfähigkeit
bescheinigt wurde. Die Eltern mit ihren Kindern im Alter von zehn und
sechs Jahren sowie einem Kleinkind von einem halben Jahr wurden im
Laufe des Montags zur geplanten Abschiebung zum Frankfurter Flughafen
verbracht.

Frank Otruba, Pressestelle




Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1851366

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-KA
Stadt: Pforzheim

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brand eines Anbaus in Kleingartenanlage
Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren getöteten Personen auf der B7 bei Frienstedt
Schwerer Verkehrsunfall in Nortmoor
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Oberdreis
Trockner brennt im Keller, Mehrfamilienhaus unbewohnbar

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de