. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ostalbkreis: Wildschwein im Krankenhaus - Polizeieinsatz wegen Geocacher - Stretigkeiten auf Kundenparkplatz - Unfälle

14.03.2018 - 09:14 | 1851466



(ots) - Aalen: 74-Jähriger musste zur Blutentnahme

Im Bereich der Friedrichstraße / Steinbeisstraße fiel einer Zeugin
am Dienstagabend kurz vor 20 Uhr ein Pkw VW auf, der deutliche
Schlangenlinien fuhr und beim Abbiegen in den Kälblesrainweg ein
Verkehrszeichen überfuhr. Die Frau verständigte die Polizei und gab
das Kennzeichen des Fahrzeuges durch, wodurch der Halter rasch
ermittelt werden konnte. Erst nach mehrfachem Läuten und Klopfen an
dessen Wohnungstüre öffnete der 74-Jährige den Polizeibeamten. Er war
deutlich alkoholisiert und gab ohne weiteres zu, Alkohol getrunken
und dann nach Hause gefahren zu sein. Der Senior musste sich im
Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; sein Führerschein wurde
einbehalten. Bei der Inaugenscheinnahme seines Fahrzeuges stellten
die Polizisten fest, dass das von ihm überfahrende Verkehrsschild im
Unterboden verkeilt war. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist,
kann letztlich noch nicht gesagt werden.

Aalen: Angegriffen und geschlagen

Bereits am Montagabend gegen 21.20 Uhr soll sich auf dem Parkplatz
eines Lebensmitteldiscounters in der Bischof-Fischer-Straße ein
Vorfall ereignet haben, zu dem das Polizeirevier Aalen nun Zeugen
sucht. Der Vorfall wurde Dienstagabend polizeilich gemeldet. Völlig
grundlos und überraschend soll ein Unbekannter einen 27-Jährigen am
Kragen seiner Jacke gepackt, ihn festgehalten und geschüttelt haben.
Anschließend schlug der Angreifer wohl mehrfach mit der Faust auf den
Mann ein. Danach stieg der Unbekannte in einen hellblauen Pkw Audi
und sei auf den noch benommenen 27-Jährigen zugefahren, der nur durch
einen beherzten Sprung zur Seite verhindern konnte, dass er von dem
Pkw erfasst wurde. Der Angreifer sei ca. 175 cm groß und ca. 25 bis
30 Jahre alt. Sportliche und kräftige Erscheinung. Er hat schwarze


Haare und dunkle Augen. In dem hellblauen Fahrzeug befanden sich
außer ihm noch eine Frau und eine weitere Person auf dem Rücksitz.
Der 27-Jährige erlitt durch die Schläge mehrere Prellungen, die am
Folgetag ärztlich behandelt werden mussten. Zeugen, die den Vorfall
beobachteten und Hinweise auf den Unbekannten und / oder dessen
Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier
Aalen, Tel.: 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Abtsgmünd: Geocaching unter der Brücke

Ein Zeuge verständigte am Dienstagabend kurz vor 18 Uhr die
Polizei, da er mehrere Personen beobachtet hatte, die sich an einer
Holzbrücke entlanggehangelt haben. Tatsächlich trafen Beamte des
Polizeireviers Aalen an der genannten Stelle drei Männer im Alter von
43, 52 und 32 an. Der 43-Jährige hing mit Seilen und Karabinerhaken
gesichert unter der Brücke. Wie die drei den Ordnungshütern
erklärten, betreiben sie Geocoaching und suchten nach einem unter der
Brücke versteckten Schatz oder dort deponierten Logbuchkoordinaten.
Um die öffentliche Ordnung und vor allem die Sicherheit der drei
Männer zu gewährleisten, wurden sie aufgefordert, den unter der
Brücke hängenden Mann wieder sicher an Land zu bringen und ihre Suche
- zumindest an diesem Ort - zu beenden.

Aalen: Parkrempler

Auf rund 2000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine
30-Jährige am Dienstagnachmittag verursachte, als sie beim Ausparken
ihres Pkw Opel einen Pkw Kia beschädigte, der auf dem Parkplatz eines
Einkaufsmarktes in der Heinrich-Rieger-Straße abgestellt war.

Oberkochen: Wildunfall

Auf der Straße "Am Pulverturm" erfasste ein Autofahrer am
Dienstagmorgen kurz vor 5 Uhr mit seinem Hyundai ein die Fahrbahn
querendes Reh. Das Tier flüchtete nach dem Anprall in den
angrenzenden Wald; am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 2000
Euro.

Ellwangen: Sträflicher Leichtsinn

Gegen 11 Uhr am Dienstagvormittag unterzogen Beamte des Ellwanger
Polizeireviers in der Veit-Hirschmann-Straße einen Pkw Ford einer
Kontrolle. Wie sich herausstellte, beförderte der 38-jährige Fahrer
sein 2 Monate altes Baby ungesichert in einem Maxi Cosi. Auch die
Mutter des Säuglings, die auf der Rückbank saß, war nicht angegurtet.
Außer einer Belehrung durch die Beamten müssen die beiden nun mit
entsprechenden Anzeigen rechnen.

Schwäbisch Gmünd: Aufgefahren - 2000 Euro Schaden

Ein 41-Jähriger verursachte am Dienstagnachmittag gegen 17.40 Uhr
einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von rund 2000 Euro
entstand. Mit seinem Pkw Renault fuhr er infolge Unachtsamkeit im
Glockekreisel auf den Pkw VW eines 21-Jährigen auf. Beide Fahrer
blieben bei dem Unfall unverletzt.

Mögglingen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstag
zwischen 10 und 12.20 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er
einen Pkw BMW beschädigte, der in diesem Zeitraum in der Straße Am
Markt abgestellt war. Hinweise auf den geflüchteten Unfallverursacher
nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Beim Ausparken ihres Pkw Citroen beschädigte eine 18-Jährige am
Dienstagmittag kurz vor 13 Uhr einen Pkw VW, der auf dem
Bahnhofsplatz abgestellt war. Die Fahranfängerin verursachte einen
Gesamtschaden von rund 2000 Euro.

Ostalbkreis: Tierischer Besuch im Krankenhaus

Völlig unbeeindruckt von lauten Rufen blieb ein Wildschwein, das
sich am Dienstagnachmittag in das Ostalbklinikum verlaufen hatte. Das
Borstentier, das kurz nach 17 Uhr durch den Haupteingang in das
Krankenhaus spaziert war, zeigte keine Scheu vor den Menschen oder
der Umgebung. Nur schwer ließ es sich wieder aus dem Gebäude
vertreiben. Nachdem das Wildschwein überhaupt keine Anstalten machte,
wieder in den Wald zurückzukehren und deshalb eine Gefahr für in
Krankenhausnähe befindliche Personen und des Straßenverkehrs
darstellte, wurde es im Einvernehmen des örtlichen Jagdpächters von
der Polizei erlegt.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1851466

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-AA
Stadt: Ostalbkreis:

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de