. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kripo warnt vor Betrug durch "überzeichnete" Schecks

27.03.2018 - 13:14 | 1860389



(ots) - Fulda - Bei der Vermietung ihrer Ferienwohnung wurde
kürzlich eine Geschädigte aus einer hessischen Rhöngemeinde um
mehrere tausend Euro betrogen. Die Wohnung war - wie in heutiger
Praxis üblich - im Internet angeboten worden. Schnell wurde man sich
nach der Kontaktaufnahme mit einem jungen Ehepaar einig, das angab,
dort in idyllischer Abgeschiedenheit seine Flitterwochen verbringen
zu wollen. Die Mietkosten sollten im Vorfeld mittels eines Schecks
beglichen werden. Doch die Vermieterin stellte überrascht fest, dass
das junge Paar einen wesentlich höheren Geldbetrag auf dem Scheck
eingetragen hatte. Auf ihre Nachfrage teilte man mit, es handele sich
um einen bedauerlichen Irrtum. Sie mögen doch bitte die Mietkosten
abziehen und die überzahlte Summe in Höhe von mehreren tausend Euro
an ein Kreditinstitut im Ausland überweisen. Mehrere Tage später
erfolgte die schockierende Mitteilung, dass der Scheck gefälscht und
damit die Gutschrift verfallen sei. Ihre Überweisung ins Ausland war
nicht mehr rückgängig zu machen, ihr Geld somit an die Betrüger
verloren.

Das Betrugskommissariat der Kriminalpolizei Fulda warnt vor dieser
Betrugsmasche, die mittlerweile bei verschiedenen Kaufgeschäften
angewandt wird. Insbesondere bei privaten Fahrzeugverkäufen durch
vermeintlich im Ausland lebende Interessenten wird zur Vorsicht
geraten.

Martin Schäfer Leiter Pressestelle Tel.: 0661 / 105-1010




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH(at)Polizei.Hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1860389

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-OH
Stadt: Fulda

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de