. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lemgo. Ermittlungserfolg nach Serie von Automatenaufbrüchen.

28.03.2018 - 10:14 | 1860847



(ots) - In Lemgo sind jetzt drei Männer im Alter von 18, 19
und 20 Jahren ermittelt worden, weil sie in dringendem Tatverdacht
stehen, im Zeitraum von Mitte Januar bis Ende Februar dieses Jahres
19 Zigarettenautomaten aufgebrochen und einen Schuleinbruch begangen
zu haben. Das aus Lemgo kommende Terzett war bereits nach einem
Automatenaufbruch (Versuch) im Januar aufgefallen und in den Fokus
der Ermittler geraten. Ein entsprechendes Strafverfahren ist
eingeleitet worden. Im Laufe der Folgewochen sind ähnliche Delikte
bei der Polizei in Lippe bekannt worden. Insgesamt wurden 19 Anzeigen
aufgenommen, davon sechzehn im Bereich Lemgo, eine im Kalletal und
zwei im Bereich Bad Salzuflen. Das Trio geriet erneut ins Visier der
Ermittler, allerdings gestalteten sich die Ermittlungen nicht
einfach. Ende Februar war dann "der Ofen aus". In ihren Vernehmungen
legten zwei der Tatverdächtigen umfangreiche Geständnisse ab. Der
dritte zog es vor, sich nicht eingehend zu äußern, allerdings ist
auch gegen ihn die Beweislast erdrückend. In allen Fällen hatte man
die Zigarettenautoamten gewaltsam geöffnet und daraus das Geld
gestohlen. Neben der Beschädigung pro Automat in Höhe von jeweils
etwa 600 Euro, kam mit der Beute dazu eine Schadenssumme zusammen,
die eindeutig und gut im fünfstelligen Bereich liegt. Darüber hinaus
gaben sie noch einen Einbruch in die Grundschule in Kirchheide zu,
den sie in der Nacht zum 23. Februar (Freitag) begingen. Auch hier
erbeuteten sie etwas Geld. Das Trio war mobil, weil der 18-Jährige
ein Fahrzeug besitzt. Die Kripo stellte entsprechendes Tatwerkzeug
sicher. Demnächst werden sich alle drei gerichtlich für ihre Taten
verantworten müssen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230


Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1860847

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Betrunkener Mann beeinträchtigt Fahrzeugverkehr - Zeugenaufruf
Schwerer Verkehrsunfall bei Greifswald (LK Vorpommern-Greifswald)
Verkehrsunfall auf der A 5 - Verursacher stark alkoholisiert (2,61 Promille) und Drogen einstecken
Nachtrag zur Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 19.09.2019
Zeugenaufruf nach körperlicher Auseinandersetzung

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de